TV-Tipp 20.9.: Die Familie Järvi und das Pärnu Music Festival

Familienfest(ival)

Das Pärnu Music Festival lockt nicht nur zahlreiche Besucher nach Estland, es führt auch jedes Jahr aufs Neue die Familie Järvi zusammen.

© Kristjan-Jaak Nuudi/sounding images

Komponist und Dirigent Kristjan Järvi (re.) neben seinem Bruder, dem Dirigenten Paavo Järvi (li.): Anlässlich des 80. Geburtstages ihres Vaters studieren sie ein ganz besonderes Stück ein.

Komponist und Dirigent Kristjan Järvi (re.) neben seinem Bruder, dem Dirigenten Paavo Järvi (li.): Anlässlich des 80. Geburtstages ihres Vaters studieren sie ein ganz besonderes Stück ein.

Das Pärnu Music Festival in Estland ist mittlerweile eine feste Institution in der europäischen Musiklandschaft und unterscheidet sich grundlegend von den vielen anderen Festivals weltweit: Gegründet wurde es von Neeme Järvi und seinen Söhnen Paavo und Kristjan, die allesamt als Dirigenten Karriere gemacht haben.

In den 1980er Jahren, als Estland noch zur Sowjetunion gehörte, emigrierte die Familie in die USA und strömte von dort in die Welt aus. Die Gründung des Festivals 2011 in Estland sollte nicht nur dazu dienen, gemeinsam zu musizieren und dem Land in musikalischer Hinsicht mehr internationale Aufmerksamkeit zu verschaffen, sondern auch, die Familie jedes Jahr wieder zusammenzubringen.

Ein Nachmittag mit Familie Järvi

Im Festivalorchester, geleitet von Paavo Järvi, sitzen vier weitere Järvis im Orchester, unter anderem Paavos Schwester Maarika. Diese familiäre Atmosphäre lockt nicht nur zahlreiche Besucher an, sondern auch namhafte Solisten. 2019 brachten die Järvis das Familiäre einmal mehr in den Vordergrund, als Paavo das von Kristjan zum 80. Geburtstag seines Vaters komponierte Werk „Birthday Korale NJ 80“ aufführte.

Arte zeigt, was sich hinter den Kulissen des Festivals abspielt, wie wichtig Paavo Järvi die Dirigierakademie des Festivals ist – und wie ein ganz normaler Nachmittag mit den Järvis aussieht.

concerti-Tipp:

Drei Stardirigenten, eine Familie
So. 20.09.2020, 17:40 Uhr
Arte

Auch interessant

Kino: Royal Opera House

Schwergewichte aus London

Das Royal Opera House überträgt ausgewählte Inszenierungen der letzen Jahre in den Kinos. weiter

Online Kampagne „Global Ode to Joy“

Hoffnungsschimmer

Die Online-Kampagne „Global Ode to Joy“ ruft dazu auf, ein Zeichen für Zusammenhalt, Solidarität und Hoffnung zu setzen. weiter

Kino-Tipp: 100 Jahre Salzburger Festspiele

Verlängertes Jubiläum

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten werden Highlight-Produktionen der Salzburger Festspiele auf der Kinoleinwand gezeigt. weiter

Kommentare sind geschlossen.