TV-Tipp 3.5.: Arte – Die 3 Tenöre

Bedeutendes Konzert

Unvergessen bleibt der Auftritt von Luciano Pavarotti, Plácido Domingo und José Carreras im Rahmen der Fußball-WM 1990, der die „Drei Tenöre“ weltberühmt machte. Arte zeigt bisher ungesehene Momente des Trios.

© Universal Music

Die 3 Tenöre: Plácido Domingo, José Carreras und Luciano Pavarotti

Die 3 Tenöre: Plácido Domingo, José Carreras und Luciano Pavarotti

Als berühmtestes Vokaltrio der Welt schrieben sie Geschichte: José Carreras, Plácido Domingo und Luciano Pavarotti. Die drei Tenöre brachten die großen Opernmelodien in die Herzen der Menschen. Alles begann im Jahr 1990, als sie anlässlich der Fußballweltmeisterschaft ein Konzert in den Caracalla-Thermen gaben, das live im Fernsehen übertragen wurde und sage und schreibe eine Milliarde Zuschauer erreichte. Es war die Geburtsstunde der „Drei Tenöre“, die fortan ganze Stadien füllen sollten.

Unbekannte musikalische und emotionale Höhepunkte des legendären Trios

Während Carreras und Domingo dem Opernkosmos verpflichtet blieben, wurde aus Pavarotti ein Popstar. Seine Interpretation von „Nessun Dorma“ schaffte es als erste Opernarie überhaupt in die Pop-Charts; zu seinem Konzert im New Yorker Central Park kamen 1993 500.000 Zuschauer – und auch seine Crossover-Konzerte mit den Popstars der 90er, die unter dem Titel „Pavarotti and Friends“ firmierten, begeisterten die Massen und sorgten für rekordartige CD-Umsätze.

Doch was ist aus den TV-Mitschnitten ihrer späteren Konzerte geworden? Nachdem sie jahrelang verschollen waren, ist es endlich gelungen, diese Schätze zu heben. Arte zeigt bislang unbekannte musikalische und emotionale Höhepunkte des legendären Trios.

concerti-Tipp:

Die 3 Tenöre – Ihre verschollenen Konzerte
So. 3.5., 17:25 Uhr
Arte

Termine

Montag, 27.07.2020 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Verdi: Nabucco (abgesagt)

Münchner Opernfestspiele
  • Anzeige
  • Donnerstag, 30.07.2020 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

    Verdi: Nabucco (abgesagt)

    Münchner Opernfestspiele

    Auch interessant

    Opern-Feuilleton: Luciano Pavarotti

    Pavarottissimo

    Ein neuer Dokumentarfilm über Luciano Pavarotti gibt intime Einblicke in das doppelte Leben des größten Tenors seit Enrico Caruso. weiter

    Anzeige
    Verlosung Kinokarten „Pavarotti“

    Der Tenor mit der Jahrhundertstimme

    concerti verlost 20 x 2 Kinotickets für die exklusiven Previews des Dokumentarfilms „Pavarotti“ am 14. Dezember. weiter

    Werk der Woche – Verdi: Don Carlos

    Verdi feiert die Freundschaft

    Mit der Grand Opéra „Don Carlos“ wurde 1867 Verdis mit Abstand längste Oper uraufgeführt. Ein musikalisches Denkmal für die Männerfreundschaft? weiter

    Rezensionen

    CD-Rezension Plácido Domingo

    Für eingefleischte Fans

    Wenn man so gut wie jede seiner Opernpartien schon auf Tonträger festgehalten hat, etliche davon sogar zwei- oder mehrfach, und auch jede nur denkbare Kombination von Arienprogrammen eingespielt hat, bleibt nur der Weg in fremde Genres, vulgo Crossover. Und so… weiter

    Kommentare sind geschlossen.