Corona: Anna Netrebko im Krankenhaus

Anna Netrebko mit Corona im Krankenhaus

Opernstar Anna Netrebko befindet sich nach einer Corona-Infektion in ärztlicher Behandlung.

© Vladimir Shirokov/Royal Opera House

Anna Netrebko

Anna Netrebko

Opernstar Anna Netrebko hat sich mit dem Corona-Virus infiziert und wird laut österreichischen Medienberichten seit fünf Tagen im Krankenhaus behandelt. Auf Instagram teilte die 48-Jährige ihren Fans ihre Vermutung mit, wie sie sich angesteckt haben könnte. „Ich hatte zwei Möglichkeiten. Erstens: Zu Hause zu bleiben und Angst zu haben mich anzustecken oder zu arbeiten, wegzufahren und Gefahr zu laufen, krank zu werden. Ich habe mich für das Zweitere entschieden und bereue es nicht.“. Dann jedoch die erschreckende Nachricht: „Ich bin mit Covid-19-Infektion im Krankenhaus.“

Opernstar ist zuversichtlich

Doch die Operndiva bleibt zuversichtlich und schreibt: „Alles wird gut. Es ist nicht so beängstigend, wie es immer beschrieben wird.“ Gleichzeitig teilte Netrebko mit, dass ihr Mann und ihr Sohn wohlauf sind.

Termine

Donnerstag, 02.06.2022 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt
Samstag, 18.06.2022 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Turandot (Premiere)

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Samstag, 18.06.2022 18:00 Uhr Bebelplatz Berlin

Puccini: Turandot (Premiere)

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Mittwoch, 22.06.2022 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Turandot

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Samstag, 25.06.2022 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Turandot

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Mittwoch, 29.06.2022 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Turandot

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Freitag, 01.07.2022 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Turandot

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Sonntag, 03.07.2022 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Turandot

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Freitag, 08.07.2022 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Turandot

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Sonntag, 10.07.2022 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Puccini: Turandot

Anna Netrebko (Turandot), Graham Clark (Altoum), René Pape (Timur), Yusif Eyvazov (Calaf), Aida Garifullina (Liù), Gyula Orendt (Ping), Siyabonga Maqungo (Pang), Andrés Moreno García (Pong), David Oštrek (Ein Mandarin), Staatsopernchor, Kinderchor der Staatsoper, Staatskapelle Berlin, Zubin Mehta (Leitung), Philipp Stölzl (Regie)

Auch interessant

Anna Netrebko 50. Geburtstag

Stern am Opernhimmel

Star-Sopranistin Anna Netrebko gehört zu den größten Stimmen unserer Zeit. Heute feiert die weltberühmte Diva ihren 50. Geburtstag. weiter

TV-Tipp Arte: Anna Netrebko und Rolando Villazón in „La traviata“ bei den Salzburger Festspielen 2005

Legendärer Auftritt

Auf ARTE blickt eine Dokumentation heute hinter die Kulissen der legendären „La Traviata“-Aufführung bei den Salzburger Festspielen 2005 mit Anna Netrebko und Rolando Villazón in den Hauptrollen. weiter

OPERN-KRITIK: TEATRO ALLA SCALA - TOSCA

Kino ohne Kamera

(Mailand, 7.12.2019) Anna Netrebko triumphiert zur Saisoneröffnung der Scala in der Titelrolle von Puccinis Verismo-Schocker „Tosca“, aber die vernachlässigte Personenregie enttäuscht. weiter

Rezensionen

CD-Rezension Puccini: Manon Lescaut mit Anna Netrebko

Diva in Topform

Anna Netrebko setzt einem durchwachsenen Live-Mitschnitt aus Salzburg Glanzlichter auf weiter

CD-Rezension Anna Netrebko

Im Zeichen des Verismo

Wunderstimme Anna Netrebko erkundet mit ihrem Gatten die dramatischen Töne weiter

CD-Rezension Anna Netrebko

Schiller-Reduktion

Kann nicht ganz überzeugen: Verdis Schiller-Adaption Giovanna d`Arco aus Salzburg mit Anna Netrebko und Plácido Domingo weiter

Kommentare sind geschlossen.