Königlich lässig

Rezension Alessandro de Marchi

Königlich lässig

Bekanntlich war Preußenkönig Friedrich II. nicht nur Flötist, sondern komponierte auch für sein Instrument. Diese Neueinspielung zeigt den Charme dieser Werke.

Die Berliner Staatskapelle feiert dieses Jahr 450-jähriges. Da darf die Erinnerung an einen ihrer bedeutendsten Förderer natürlich nicht fehlen: an Preußenkönig Friedrich II. Zwei erfahrene Orchestersolisten, Flötistin Claudia Stein und Cellist Andreas Greger, haben sich mit Pianist Alessandro De Marchi zusammengetan und einige der Flötensonaten aus royaler Feder eingespielt. Das Ergebnis ist taufrisch: Die Tongebung hat Wärme, es federt, wirkt intim, ist sanglich, anrührend, schwungvoll. Effektvolle klangliche Beleuchtungswechsel sind herauszuhören. Es wird auch mal verspielt und neckisch. Die drei Künstler sind derart souverän in ihrem Element, dass sie geradezu lässig wirken, dabei haben sie sämtliche Nuancen und Schnörkel unter Kontrolle. Interessantes Detail am Rande: Bariton Roman Trekel, langjährig der Staatsoper verbunden, war hier an der Tontechnik – eine seiner Passionen.

© Sandra Hastenteufel

Alessandro De Marchi

Alessandro De Marchi

Friedrich II. von Preussen „Friedrich der Große“
Flötensonaten C-Dur, c-Moll, F-Dur, g-Moll, A-Dur & a-Moll
Marchi: Präludien g-Moll & a-Moll, Variationen über Tempo giusto aus der Flötensonate C-Dur von Friedrich II
Marpurg: Preludio aus „Fughe e capricci“ op. 1

Claudia Stein (Flöte), Andreas Greger (Violoncello), Alessandro de Marchi (Hammerklavier)
Naxos

Weitere Rezensionen

Rezension Alessandro de Marchi – Leopold Mozart

Werk mit Strahlkraft

Die Bayerische Kammerphilharmonie unter Alessandro de Marchi bringen Leopold Mozarts „Missa Solemnis“ meist betörend zu Gehör. weiter

Termine

Sonntag, 28.02.2021 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Rossini: Il babiere di Siviglia

Paolo Fanale (Graf Almaviva), Alexey Tikhomirov (Doktor Bartolo), Marianne Crebessa (Rosina), Ferruccio Furlanetto (Don Basilio), Adriane Queiroz (Berta), Gyula Orendt (Figaro), Alessandro De Marchi (Leitung), Ruth Berghaus (Regie)

Samstag, 06.03.2021 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Rossini: Il babiere di Siviglia

Paolo Fanale (Graf Almaviva), Alexey Tikhomirov (Doktor Bartolo), Marianne Crebessa (Rosina), Ferruccio Furlanetto (Don Basilio), Adriane Queiroz (Berta), Gyula Orendt (Figaro), Alessandro De Marchi (Leitung), Ruth Berghaus (Regie)

Sonntag, 25.04.2021 18:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. S. Bach: Matthäus-Passion

Sebastian Kohlhepp (Evangelist), Padraic Rowan (Jesus), Thomas Lehman (Bass), Michael Kim (Tenor), Joel Allison (Petrus), Samuel Dale Johnson (Pilatus), Mané Galoyan (Sopran), Annika Schlicht (Alt), Annika Schlicht, Michael (falsche Zeugen), Joel Allison (Hohepriester), Mané Galoyan, Annika Schlicht (Mägde), Samuel Dale Johnson, Joel Allison (Pontifexe), Alessandro De Marchi (Leitung), Benedikt von Peter (Regie)

Freitag, 30.04.2021 19:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. S. Bach: Matthäus-Passion

Sebastian Kohlhepp (Evangelist), Padraic Rowan (Jesus), Thomas Lehman (Bass), Michael Kim (Tenor), Joel Allison (Petrus), Samuel Dale Johnson (Pilatus), Mané Galoyan (Sopran), Annika Schlicht (Alt), Annika Schlicht, Michael (falsche Zeugen), Joel Allison (Hohepriester), Mané Galoyan, Annika Schlicht (Mägde), Samuel Dale Johnson, Joel Allison (Pontifexe), Alessandro De Marchi (Leitung), Benedikt von Peter (Regie)

Sonntag, 02.05.2021 16:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. S. Bach: Matthäus-Passion

Sebastian Kohlhepp (Evangelist), Padraic Rowan (Jesus), Thomas Lehman (Bass), Michael Kim (Tenor), Joel Allison (Petrus), Samuel Dale Johnson (Pilatus), Mané Galoyan (Sopran), Annika Schlicht (Alt), Annika Schlicht, Michael (falsche Zeugen), Joel Allison (Hohepriester), Mané Galoyan, Annika Schlicht (Mägde), Samuel Dale Johnson, Joel Allison (Pontifexe), Alessandro De Marchi (Leitung), Benedikt von Peter (Regie)

Freitag, 07.05.2021 19:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. S. Bach: Matthäus-Passion

Sebastian Kohlhepp (Evangelist), Padraic Rowan (Jesus), Thomas Lehman (Bass), Michael Kim (Tenor), Joel Allison (Petrus), Samuel Dale Johnson (Pilatus), Mané Galoyan (Sopran), Annika Schlicht (Alt), Annika Schlicht, Michael (falsche Zeugen), Joel Allison (Hohepriester), Mané Galoyan, Annika Schlicht (Mägde), Samuel Dale Johnson, Joel Allison (Pontifexe), Alessandro De Marchi (Leitung), Benedikt von Peter (Regie)

Sonntag, 16.05.2021 19:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. S. Bach: Matthäus-Passion

Sebastian Kohlhepp (Evangelist), Padraic Rowan (Jesus), Thomas Lehman (Bass), Michael Kim (Tenor), Joel Allison (Petrus), Samuel Dale Johnson (Pilatus), Mané Galoyan (Sopran), Annika Schlicht (Alt), Annika Schlicht, Michael (falsche Zeugen), Joel Allison (Hohepriester), Mané Galoyan, Annika Schlicht (Mägde), Samuel Dale Johnson, Joel Allison (Pontifexe), Alessandro De Marchi (Leitung), Benedikt von Peter (Regie)

Samstag, 05.06.2021 19:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. S. Bach: Matthäus-Passion

Sebastian Kohlhepp (Evangelist), Padraic Rowan (Jesus), Thomas Lehman (Bass), Michael Kim (Tenor), Joel Allison (Petrus), Samuel Dale Johnson (Pilatus), Mané Galoyan (Sopran), Annika Schlicht (Alt), Annika Schlicht, Michael (falsche Zeugen), Joel Allison (Hohepriester), Mané Galoyan, Annika Schlicht (Mägde), Samuel Dale Johnson, Joel Allison (Pontifexe), Alessandro De Marchi (Leitung), Benedikt von Peter (Regie)

Auch interessant

Opern-Kritik: Staatsoper Hamburg – Orphée et Eurydice

Orphée ist ein Choreograf

(Hamburg, 3.2.2019) Zu seinem 80. Geburtstag gestaltet John Neumeier Glucks Reformoper als Gesamtkunstwerk: Der Ballettchef zeichnet für Inszenierung, Choreografie, Bühne, Kostüme und Licht verantwortlich. weiter

Interview Alessandro de Marchi

„Die Continuogruppe ist meine Viererkette“

Fußball und Musik? Für Alessandro de Marchi hängen diese beiden Welten enger zusammen, als mancher denken mag ... weiter

Kommentare sind geschlossen.