Quadratur des Kreises

CD-Rezension Alondra de la Parra

Quadratur des Kreises

Alondra de la Parra und Alexej Gorlatch inspirieren sich bei Strawinsky gegenseitig – und reißen das RSB gleich mit

Im Booklet sieht man ein Foto, da hocken Alondra de la Parra und Alexej Gorlatch im Schneidersitz auf dem Boden mit einer Partitur von Strawinsky und diskutieren. Dass dieser lockere Umgang nicht bloß behauptete Pose bleibt, beweist das Resultat mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Hier ist eine neue Generation am Werk: Die in New York lebende Dirigentin und der junge Pianist bringen Strawinskys Konzert für Klavier und Blasinstrumente knisternd antiromantisch, knackig, mit Schlagkraft, auf den Punkt, mit scharf geführten Linien und blitzenden Kontrastwirkungen. Auch die Quadratur des Kreises bei Strawinskys Neoklassizismus wird geschafft, nämlich kondensierte Emotionen und Humor in der lapidaren Geste. Das Capriccio kommt schön leicht und elegant daher, mit bewusst hinter Milchglas gehaltenen romantischen Referenzen. Die Orchestermusiker folgen diesen Impulsen hellwach. Beglückend!

Strawinsky: Konzert für Klavier und Blasinstrumente, Capriccio für Klavier und Orchester, Sonate für Klavier fis-Moll
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Alexej Gorlatch (Klavier), Alondra de la Parra (Leitung)
Sony Classical

Termine

Sonntag, 22.01.2023 15:30 Uhr Isarphilharmonie München

Frank Dupree, Münchner Symphoniker, Alondra de la Parra

Smetana: Die Moldau, Gershwin: Concerto in F, Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Samstag, 11.03.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Fatma Said, Konzerthausorchester Berlin, Alondra de La Parra

Din: Three Egyptian Songs, Saint-Saëns: Bachanale aus „Samson und Dalila“

Sonntag, 23.04.2023 11:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Albrecht Mayer, Staatsorchester Stuttgart, Alondra de la Parra

Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“, Elgar/Jacob: Soliloquy, Vaughan Williams: Oboenkonzert a-Moll, Márquez: Sinfonía Imposible

Montag, 24.04.2023 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Albrecht Mayer, Staatsorchester Stuttgart, Alondra de la Parra

Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“, Elgar/Jacob: Soliloquy, Vaughan Williams: Oboenkonzert a-Moll, Márquez: Sinfonía Imposible

Auch interessant

Lieblingsstück Alondra de la Parra

Bartók: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug & Celesta

Von Béla Bartóks Klangwelt war die mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra schon beim allerersten Hören hypnotisiert. weiter

Durch den Monat mit ...

… Alondra de la Parra

Die Dirigentin Alondra de la Parra nimmt uns mit durch ihren Monat und erzählt von ihren Highlights und Geheimtipps. weiter

Mein Publikumserlebnis …

… Alondra de la Parra

Während der Votingphase für das Publikum des Jahres 2019 fragen wir Künstler nach ihren besonderen Publikumserlebnissen. Heute erzählt Dirigentin Alondra de la Parra. weiter

Kommentare sind geschlossen.