Musik gegen die Unmenschlichkeit

DVD-Rezension Anne Sofie von Otter

Musik gegen die Unmenschlichkeit

Die DVD zeigt Werke von Komponisten aus dem KZ Theresienstadt u.a. gespielt von Daniel Hope und Anne Sofie von Otter, sowie eine Dokumentation mit zwei überlebenden Zeitzeugen

Erst vor wenigen Jahrzehnten rückte mit Namen wie Viktor Ullmann, Erwin Schulhoff und Pavel Haas die große Bedeutung der Komponisten des Konzentrationslagers Theresienstadt ins öffentliche Bewusstsein. Bereits 2007 haben Mezzo-Sopranistin Anne Sofie von Otter, Geiger Daniel Hope, Pianist Bengt Forsberg und Bariton Christian Gerhaher ein CD-Album mit Musik aus Theresienstadt aufgenommen. Diese DVD zeigt ein Kammerkonzert in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste aus dem Jahr 2012, das in Besetzung und Programm leicht von der CD abweicht. Vom schlichten Wiegenlied einer Ilse Weber bis zum mitreißenden Marsch eines Karel Švenk, von der expressiven Violinsonate eines Erwin Schulhoff bis zur aufrüttelnden Pianosuite eines Karel Berman reicht das Repertoire. Dazu lesen die Musiker Texte der Lagerinsassen. Überaus sehenswert ist auch die einstündige Dokumentation mit zwei überlebenden Zeitzeugen: der 109-jährigen (!) Pianistin Alice Herz-Sommer und dem  88-jährigen Gitarristen Coco Schumann.

Dorothee Binding/Benedict Mirow: „Refuge in Music“ – Terezin (Theresienstadt)
Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), Christian Gerhaher (Bariton), Daniel Hope (Violine), Bengt Forsberg (Klavier), Bebe Risenfors (Klarinette)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Marc Minkowski - Berlioz

Mit angezogener Handbremse

Sofie von Otter und Antoine Tamestit bringen uns sinfonische Dichtungen von Berlioz ins Wohnzimmer weiter

Termine

Samstag, 22.02.2020 17:00 Uhr Carmen Würth Forum Künzelsau

Anne Sofie von Otter, Würth Philharmoniker, Edo de Waart

Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81, Zemlinsky: 6 Gesänge nach Texten von Maurice Maeterlinck op. 13, Haydn: Sinfonie Nr. 104 D-Dur „Londoner Sinfonie Nr. 12“

Freitag, 06.03.2020 19:30 Uhr Komische Oper Berlin

Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn! Ein Berlin-Abend (UA)

Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), Adam Benzwi (Leitung), Barrie Kosky (Regie), Wolfram Koch (Schauspiel)

Sonntag, 08.03.2020 19:00 Uhr Komische Oper Berlin

Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn! Ein Berlin-Abend

Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), Adam Benzwi (Leitung), Barrie Kosky (Regie), Wolfram Koch (Schauspiel)

Sonntag, 15.03.2020 19:00 Uhr Komische Oper Berlin

Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn! Ein Berlin-Abend

Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), Adam Benzwi (Leitung), Barrie Kosky (Regie), Wolfram Koch (Schauspiel)

Samstag, 04.04.2020 20:00 Uhr Funkhaus Wallrafplatz Köln

Händel: Solomon HWV 67

Siri Karoline Thornhill (Sopran), Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), Christian Diez (Tenor), Manfred Bittner (Bass), Concerto Köln, WDR Rundfunkchor, Stefan Parkman (Leitung)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *