Funkelnd

CD-Rezension Bertrand Chamayou – Saint-Saëns

Funkelnd

Bertrand Chamayou macht mit viel Transparenz und klug gestaffelten Verläufen klar, dass Saint-Saëns eine Neubewertung verdient hat.

Das Scherzo des zweiten Klavierkonzertes von Camille Saint-Saëns ist irgendwie bezeichnend: Es verbindet Virtuoses mit Melodiösem. Die Gefahr als Pianist, die eine oder andere Seite zu stark auf Kosten der jeweils anderen hervorzuheben, ist groß. Wie sich Bertrand Chamayou jedoch hier aus der Affäre zieht, ist großartig. Mit filigranem Anschlag meistert er die Läufe, die nur so funkeln! Auf der anderen Seite unterstützt ihn das Orchestre National de France unter Emmanuel Krivine nach Kräften, wenn es darum geht, die melodiösen Momente hervorzuheben. Insofern steht dieser Satz exemplarisch für dieses Album, dass Saint-Saëns‘ zweites und fünftes Konzert miteinander paart, ergänzt um einige Solowerke, die alle nicht zum heutigen Solo-Repertoire zählen. Chamayou macht mit viel Transparenz und klug gestaffelten Verläufen klar, dass Saint-Saëns eine Neubewertung verdient hat.

Saint-Saëns: Klavierkonzerte Nr. 2 & 5

Bertrand Chamayou (Klavier), Orchestre National de France, Emmanuel Krivine (Leitung)
Erato

Weitere Rezensionen

Rezension Sol Gabetta – Mendelssohn: Cellowerke

Warm timbriert

Flexibel im Ton und ohne Übertreibungen präsentieren Sol Gabetta und Bertrand Chamayou Felix Mendelssohns Werke für Cello und Klavier. weiter

Rezension Bertrand Chamayou – Letter(s) to Erik Satie

Virtuose Lässigkeit

Pianist Bertrand Chamayou hat ein wundervolles Album vorgelegt mit Stücken von Erik Satie und John Cage. Musik, die Ohren und Geist öffnet. weiter

Rezension Bertrand Chamayou – Messiaen: Vingt Regards sur l'Enfant-Jésus

Klingende Meditationen

Pianist Bertrand Chamayou liefert einen eindrucksvollen Beitrag zum 30. Todestag des französischen Komponisten Olivier Messiaen. weiter

Termine

Donnerstag, 09.05.2024 19:30 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin

Barbara Hannigan, Bertrand Chamayou

Zorn: Jumalattaret, Messiaen: Chants de terre et de ciel, Skrjabin: Klavierwerke (Auswahl)

Freitag, 24.05.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Bertrand Chamayou, WDR Sinfonieorchester, Andris Poga

Boulanger: D’un matin de printemps, Skrjabin: Klavierkonzert fis-Moll op. 20, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 8 c-Moll op. 65

Montag, 10.06.2024 20:00 Uhr Anneliese Brost Musikforum Ruhr Bochum

Bertrand Chamayou

Klavier-Festival Ruhr

Kommentare sind geschlossen.