Startseite » Rezensionen » Fein ausgeleuchtet

CD-Rezension Christian Tetzlaff

Fein ausgeleuchtet

Inspiration – das klingt so schön und so tief, sagte Christian Tetzlaff jüngst im concerti-Interview grinsend.

vonArnt Cobbers,

Inspiration – das klingt so schön und so tief, sagte Christian Tetzlaff jüngst im concerti-Interview grinsend. Statt außerhalb der Musik auf die Suche nach Interpretationsansätzen zu gehen, liest der gebürtige Hamburger „einfach nur“ den Notentext und entwickelt daraus seine geradezu musikantischen, aber nichtsdestoweniger tiefsinnigen und durchdachten Lesarten der großen Geigenliteratur. Dass Tetzlaff nicht nur im Konzert mit Spielfreude und Virtuosität mitreißen kann, beweist die Live-Aufnahme der beiden Konzerte von Mendelssohn und Schumann mit dem hr-Orchester unter Paavo Järvi. Besonderes Schmankerl: die Schumann-Phantasie op. 131.

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Musik des Mozart-Sohns Franz Xaver

Andriy Dragan und das Musikkollegium Winterthur entdecken die Klavierkonzerte des jüngsten Mozart-Sohns.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!