Druck, Druck, Druck

CD-Rezension Fazil Say

Druck, Druck, Druck

Fazil Say bürstet romantisch-trotzig gegen den Strich und läuft dabei Gefahr, zum Experimentator seiner selbst zu avancieren

Zuletzt hatte Fazil Say vor allem politische Schlagzeilen gemacht, nun sucht der türkische Pianist wieder das musikalische Rampenlicht. Hat sich Beethoven vorgenommen und geht – erwartungsgemäß – auch gleich zum Frontalangriff auf die Tasten über. Druck, Druck, Druck scheint die Devise, selbst im Largo des c-Moll-Konzertes nimmt sich der Besessene nicht zurück, nachdem der Exzentriker zuvor durch den ersten Satz geradezu gefegt ist. Immerhin: Seine sonst üblichen Gesangseinlagen bleiben hier aus – und bringen damit nicht das hr-Sinfonieorchester unter Gianandrea Noseda vom dezenten Begleit-Pfad ab –, seine eigenwillige Kadenz sorgt für Überraschungen und Frische im Klassiker-Spiel. Auf seine zugegebenen Sonaten-Interpretationen werden Traditionalisten indes zweifellos verzichten können: Wer immer nur romantisch-trotzig gegen den Strich bürstet, avanciert irgendwann einfach zum Experimentator seiner selbst – und nicht mehr um der Musik willen.

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3
Klaviersonaten
Nr. 14 & 32

Fazil Say (Klavier), hr-Sinfonieorchester
Gianandrea Noseda (Leitung)
naïve

Weitere Rezensionen

Rezension Fazıl Say – Beethoven: Klaviersonaten

Unerwartete Akzente

Bei Fazıl Says spannender Interpretation der Beethoven-Sonaten hört man weit geführte Linien, Dissonanzen und bohrende Begleitstimmen. weiter

Rezension Fazıl Say – Troy Sonata

Heimatklänge

Musik voller Energie und atmosphärischer Imagination: Fazıl Says bewundernswerte Doppelbegabung als Tastenvirtuose und Komponist. weiter

Rezension Fazıl Say – Debussy & Satie

Frühe Moderne

Pianist Fazıl Say beleuchtet eindrucksvoll die Bezüge zu Erik Satie, mit Debussys Préludes und Saties Gnossiennes und Gymnopédies. weiter

Termine

Mittwoch, 20.05.2020 20:00 Uhr Rosengarten Mannheim

Fazıl Say, Sankt Petersburger Philharmoniker, Yuri Temirkanov

Tschaikowsky: Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Donnerstag, 21.05.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Fazil Say, Sankt Petersburger Philharmoniker, Yuri Temirkanov

Tschaikowsky: Romeo und Julia h-Moll, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Samstag, 23.05.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Fazil Say, Sankt Petersburger Philharmoniker, Yuri Temirkanov

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 54

Dienstag, 26.05.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Fazıl Say, St. Petersburger Philharmoniker, Yuri Temirkanov

Tschaikowsky: Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“ & Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Mittwoch, 27.05.2020 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Fazıl Say, Sankt Petersburger Philharmoniker, Yuri Temirkanov

Tschaikowsky: Ouvertüre zu „Romeo und Julia“, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Donnerstag, 28.05.2020 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Fazıl Say, St. Petersburger Philharmoniker, Yuri Temirkanov

Tschaikowsky: Roméo et Juliette h moll & Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll / B-Dur op. 23, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Dienstag, 09.06.2020 20:00 Uhr Residenz Würzburg
Donnerstag, 18.06.2020 20:00 Uhr Stadttheater Ingolstadt

Fazıl Say, Georgisches Kammerorchester Ingolstadt, Ruben Gazarian

Mahler: Blumine, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37 & Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Dienstag, 22.09.2020 20:00 Uhr Stadttheater Ingolstadt

Fazıl Say, Georgisches Kammerorchester Ingolstadt, Ruben Gazarian

Haydn: Sinfonien Nr. 17 F-Dur & Nr. 37 C-Dur, Mozart: Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414, Say: Klavierkonzert Nr. 2 „Silk Road“

Auch interessant

Interview Fazıl Say

„Ich bin mit dieser Doppelrolle quasi allein“

Fazıl Say über seine Arbeit als Pianist und Komponist, das Musikleben in der Türkei und Ludwig van Beethoven. weiter

Uraufführung: Fazıl Say Sinfonie Nr. 4

Hoffnungs-Sinfonie

In der barocken Altstadt Dresdens ist Raum für Zeitgenössisches: Am 25. August wird die Dresdner Philharmonie zur Saisoneröffnung die 4. Sinfonie von Fazıl Say uraufführen weiter

ECHO Klassik 2017: Fazıl Say

In Mozarts Welt

Fazıl Say erhält 2017 einen ECHO Klassik für seine Einspielung sämtlicher Klaviersonaten von Wolfgang Amadeus Mozart weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *