Händels Gefühlswelten

Rezension Franco Fagioli & Il Pomo d'Oro – Händel: Serse

Händels Gefühlswelten

Franco Fagioli porträtiert den baumvernarrten, infantilen Tyrannen Serse virtuos, einfühlsam und zeigt zugleich den hintergründigen Humor.

Händels „Serse“ von 1738 ist perfekt geeignet für alle, die sonst keine Barockopern hören. Das Team um Star-Countertenor Franco Fagioli präsentiert das Werk, den Intentionen ihres Schöpfers folgend, als ernste Parodie der Opera seria. Konflikte werden im Zeitraffer erzählt, kippen ins Absurde, doch Händel gestaltet in den Arien echte Gefühlswelten. Fagioli porträtiert den baumvernarrten, infantilen Tyrannen Serse virtuos, einfühlsam und zeigt zugleich den hintergründigen Humor. Die weitere Besetzung, darunter Vivica Genaux, sowie das Barockorchester Il Pomo d’Oro gestalten dies auf Augenhöhe mit aus. Besonders die Lettin Inga Kalna zeigt als Romilda mir ihren warmen Koloraturen, wie wahrhaftig Händel musikalisch charakterisiert. Und der Bariton Biagio Pizzuti in der Partie des Dieners Elviro zieht die Sympathien auf sich, wenn er als Blumenmädchen verkleidet mit verstellter Stimme intrigiert.

Händel: Serse

Franco Fagioli, Vivica Genaux, Francesca Aspromonte, Andrea Mastroni, Delphine Galou, Il Pomo d’Oro, Maxim Emelyanychev (Leitung)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

Rezension Joyce DiDonato – Eden

Zukunftsfähig

Durch die reine Stimme der amerikanischen Mezzosopranistin Joyce DiDonato entpuppt sich ihr Album „Eden“ als paradiesische Stunde. weiter

Rezension Jakub Józef Orliński – Anima Æterna

Mit Verve

Mit weicher und emotionaler Stimme stürzt sich Altist Jakub Józef Orliński in die Weltersteinspielungen und sorgt mit jedem Track für mehr begeisterndes Hörvergnügen. weiter

Rezension Franco Fagioli – Veni, Vidi, Vinci

Virtuose Brillanz

Die Vinci-Anthologie von Countertenor Franco Fagioli und Il Pomo d’Oro ist eine stratosphärische Gesamtleistung. weiter

Termine

Samstag, 05.11.2022 19:00 Uhr Philharmonie Essen

Händel: Ariodante (konzertant)

Franco Fagioli (Ariodante), Melissa Petit (Ginevra), Sarah Gilford (Dalinda), Luciana Mancini (Polinesso), Nicholas Phan (Lucranio), Alex Rosen (König von Schottland), Il Pomo d’Oro, George Petrou (Leitung)

Auch interessant

Porträt Il pomo d’oro

Ohne Rast

Das Alte Musik-Ensemble Il pomo d’oro scheint keine Pausen vom Konzert- und Aufnahmebetrieb zu kennen – zum großen Glück für alle Musikfreunde. weiter

Blind gehört Franco Fagioli

„Sie singt aus der Mitte ihrer Seele“

Der Countertenor Franco Fagioli hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer singt. weiter

Kommentare sind geschlossen.