Weites Panorama

Rezension Jodie Devos – And Love said ...

Weites Panorama

Sopranistin Jodie Devos und Pianist Nicolas Krüger verschmelzen zu einer organischen Einheit beim facettenreichen Album „And Love said ...“.

Die Entdeckungen auf dieser CD und das Zusammenspiel sind gleichermaßen faszinierend: Sopranistin Jodie Devos und Pianist Nicolas Krüger verschmelzen zu einer organischen Einheit bei den Liedern mit Lyrik von Shakespeare bis Auden. Das gilt für kleinste Akzente genauso wie für dramatische Aufschwünge. Die differenzierte Durchdringung der Stücke und die intensive Einfühlung sind spürbar im unmittelbaren Ausdruck des Gesangs von Devos und in der Tiefe des Klangraums bei Krügers Klavierspiel. Schwärmerische Romantik bei Frank Bridge, atmosphärische Wechselbäder bei Benjamin Britten, stilisierter Kinderton bei Irene Poldowski, Operngesten bei Ivor Gurney, spanische Exotismusfärbung bei William Walton, Gamelan-Einflüsse bei Milhaud und zu guter Letzt eine typisch inbrünstig-pathetische Liebesballade von Freddie Mercury: „You Take my Breath Away“ von 1976. Das ist ein überaus weites Panorama und eine echte Bereicherung im Repertoire.

© Marco Borggreve

Jodie Devos

Jodie Devos

And Love said …
Lieder von Bridge, Vaughan Williams, Britten, Milhaud, Walton u. a.

Jodie Devos (Sopran), Nicolas Krüger (Klavier)
Alpha

Kommentare sind geschlossen.