Ist das wirklich so gewollt?

CD-Rezension Joshua Bell

Ist das wirklich so gewollt?

Minimal zu viel Schmelz und Lässigkeit: Musikalisch wirft diese Aufnahme Lichter und Schatten

Joshua Bell hat sich mit Bach auseinandergesetzt, in Wort und Musik. Ergänzt wird das Programm durch die von Mendelssohn bearbeitete, nun orchestrierte Chaconne, um Air und Gavotte en Rondeau nach der Schumann-Fassung. Schade nur, dass das Booklet in einer Sparversion erschienen ist, ohne deutsche Übersetzung. Musikalisch wirft diese Aufnahme Lichter und Schatten. Die Frage nach einem geeigneten Zeitmaß stellt sich schon im Kopfsatz des a-Moll-Konzerts, der hier zwischen erfrischend zügig und zu gehetzt schwankt. Die Academy of St Martin in the fields erweist sich als von alten Spielgewohnheiten befreit, auch im E-Dur-Konzert. Das klingt hell, luftig und insgesamt gelungen barockisiert. Bei Bell sind winzige Romantizismen im Spiel, von denen man nicht weiß, ob sie so gewollt sind, Legatobögen mit minimal zu viel Schmelz. Auch einen Hauch von Lässigkeit meint in seiner Phrasierung man zu erkennen. Und der Hörer fragt sich: Ist das wirklich gewollt?

Bach: Violinkonzerte BWV 1041 & 1042, Air aus Orchestersuite Nr. 3, Chaconne aus Partita
Nr. 2, Gavotte en Rondeau aus Partita
BWV 1006

Joshua Bell (Violine), Academy of St Martin in
the Fields
Sony Classical

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Sabine Meyer

Kassette der Königin

EMI Classics hat jetzt eines ihrer Zugpferde mit einer Kompilation geehrt: Sabine Meyer, seit Jahren unangefochtene Königin der Klarinette. Wie exzeptionell die Künstlerin ist, das dokumentiert die 5-CD-Box mit Aufnahmen aus den 80er und 90er Jahren. Zu hören sind konzertante… weiter

CD-Rezension Martin Stadtfeld

Unverkrampft und klar

Nur an wenigen Pianisten spalten sich die Meinungen so deutlich wie an Martin Stadtfeld. Die ihm oft nachgesagte Exzentrik scheint auf seinem neuen Album nur in Ansätzen durch. In Mendelssohns Lieder ohne Worte verzichtet Stadtfeld auf betonte Sanglichkeit, nimmt die… weiter

CD-Rezension Joshua Bell & Jeremy Denk

Noblesse à la US

Romantisch: Joshua Bell und Jeremy Denk funktionieren in französischer Kammermusik prima als Duo weiter

Termine

Freitag, 26.04.2024 20:00 Uhr Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Joshua Bell, Chamber Orchestra of Europe

Beethoven: Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62 & Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60, Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77

Freitag, 10.05.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Julia Fischer, Academy of St Martin in the Fields

Beethoven: Romanzen G-Dur op. 40 & F-Dur op. 50, Bartók: Divertimento Sz 113, Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur 485

Sonntag, 12.05.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Julia Fischer, Academy of St Martin in the Fields

Beethoven: Romanzen Nr. 1 G-Dur op. 40 & Nr. 2 F-Dur op. 50, Bartók: Divertimento, Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485

Montag, 13.05.2024 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Julia Fischer, Academy of St Martin in the Fields

Beethoven: Romanzen Nr. 1 G-Dur op. 40 & Nr. 2 F-Dur op. 50, Bartók: Divertimento, Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Kommentare sind geschlossen.