Schockig brutal

DVD-Rezension Kent Nagano

Schockig brutal

Naganos letzte Münchner Premiere: „Boris Godunow“ überzeugt höchstens musikalisch

Für die letzte Premiere seiner Amtszeit als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper hatte sich Kent Nagano Mussorgskis Boris Godunow gewünscht. Die DVD-Produktion konserviert sehr wohl seine fein ausdifferenzierte Führung am Münchner Pult. Nagano setzt nicht auf Überwältigung, sondern analysiert eher mit Chirurgenklinge die Klangstrukturen. Wohl kaum eine Oper ist so russisch wie dieses Stück um Macht, Moral und Despotismus, nur leider ist davon auf der Bühne rein gar nichts zu sehen. Calixto Bieito gefällt sich in hoffnungslosen Selbstzitaten, die nicht im Ansatz die psychologische und moralische Tiefe der Puschkinvorlage erreicht. Er langweilt nur mit schockiger Brutalität. Gesungen wird durch die Bank gut, wenn auch nicht überragend, der Chor der Staatsoper scheppert grauslig, aber das Orchester könnte die DVD schon retten. Üppig ausgestattet und glücklich geschnitten ist sie nicht gerade. 

Modest Mussorgsky: Boris Godunow
Alexander Tsymbaluk, Julia Sokolik, Eri Nakamura, Gerhard Siegel u.a.
Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Kent Nagano (Leitung), Calixto Bieito (Inszenierung)
BelAir Classiques
(DVD & Blu-ray)

Weitere Rezensionen

Rezension Mari Kodama – Beethoven

Kammermusikalische Intimität

Die emotionale Verbundenheit von Kent Nagano und Mari Kodama ist Beethovens Klavierkonzerten deutlich anzumerken. weiter

Rezension Kent Nagano – Boris Godunow

Packende Ereignisse

Kent Nagano präsentiert aus Göteborg, wo er Erster Gastdirigent ist, mit glänzenden Kräften einen mitreißenden und unter die Haut gehenden „Boris Godunow“. weiter

Rezension Kent Nagano – Widmann: Arche

Muskelspiele

Die Spielfreude und die Wucht der Aufführung von Jörg Widmanns Oratorium „Arche“ aus der Elbphilharmonie wirken auch auf CD. weiter

Termine

Donnerstag, 18.06.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Widmann: Arche (abgesagt)

Marlis Petersen (Sopran), Thomas E. Bauer (Bariton), Tölzer Knabenchor, Audi Jugendchorakademie, Philharmonischer Chor München, Münchner Philharmoniker, Kent Nagano (Leitung)

Freitag, 19.06.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Widmann: Arche (abgesagt)

Marlis Petersen (Sopran), Thomas E. Bauer (Bariton), Tölzer Knabenchor, Audi Jugendchorakademie, Philharmonischer Chor München, Münchner Philharmoniker, Kent Nagano (Leitung)

Samstag, 05.09.2020 18:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Mussorgski: Boris Godunow (Premiere)

Alexander Tsymbalyuk (Boris Godunow), Ida Aldrian (Fjodor), Narea Son (Xenia), Renate Spingler (Xenias Amme), Matthias Klink (Fürst Schuiskij), Kartal Karagedik (Schtschelkalow), Vitalij Kowaljow (Pimen), Alexander Roslavets (Warlaam), Kent Nagano (Leitung), Frank Castorf (Regie)

Dienstag, 08.09.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Mussorgski: Boris Godunow

Alexander Tsymbalyuk (Boris Godunow), Ida Aldrian (Fjodor), Narea Son (Xenia), Renate Spingler (Xenias Amme), Matthias Klink (Fürst Schuiskij), Kartal Karagedik (Schtschelkalow), Vitalij Kowaljow (Pimen), Alexander Roslavets (Warlaam), Kent Nagano (Leitung), Frank Castorf (Regie)

Samstag, 12.09.2020 17:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Mussorgski: Boris Godunow

Alexander Tsymbalyuk (Boris Godunow), Ida Aldrian (Fjodor), Narea Son (Xenia), Renate Spingler (Xenias Amme), Matthias Klink (Fürst Schuiskij), Kartal Karagedik (Schtschelkalow), Vitalij Kowaljow (Pimen), Alexander Roslavets (Warlaam), Kent Nagano (Leitung), Frank Castorf (Regie)

Sonntag, 13.09.2020 17:00 Uhr Kaiserdom Königslutter
Dienstag, 15.09.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Mussorgski: Boris Godunow

Alexander Tsymbalyuk (Boris Godunow), Ida Aldrian (Fjodor), Narea Son (Xenia), Renate Spingler (Xenias Amme), Matthias Klink (Fürst Schuiskij), Kartal Karagedik (Schtschelkalow), Vitalij Kowaljow (Pimen), Alexander Roslavets (Warlaam), Kent Nagano (Leitung), Frank Castorf (Regie)

Donnerstag, 17.09.2020 17:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wagner: Tristan und Isolde

Vincent Wolfsteiner (Tristan), Catherine Naglestad (Isolde), Liang Li (König Marke), Evgeny Nikitin (Kurwenal), Gideon Poppe (Melot), Katja Pieweck (Brangäne), Kent Nagano (Leitung), Ruth Berghaus (Regie)

Freitag, 18.09.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Mussorgski: Boris Godunow

Alexander Tsymbalyuk (Boris Godunow), Ida Aldrian (Fjodor), Narea Son (Xenia), Renate Spingler (Xenias Amme), Matthias Klink (Fürst Schuiskij), Kartal Karagedik (Schtschelkalow), Vitalij Kowaljow (Pimen), Alexander Roslavets (Warlaam), Kent Nagano (Leitung), Frank Castorf (Regie)

Sonntag, 20.09.2020 16:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wagner: Tristan und Isolde

Vincent Wolfsteiner (Tristan), Catherine Naglestad (Isolde), Liang Li (König Marke), Evgeny Nikitin (Kurwenal), Gideon Poppe (Melot), Katja Pieweck (Brangäne), Kent Nagano (Leitung), Ruth Berghaus (Regie)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *