Stratosphärisches Expertenniveau

Rezension Lawrence Brownlee & Michael Spyres – Amici e Rivali

Stratosphärisches Expertenniveau

Als „Freunde und Rivalen“ sorgen die Spitzentenöre Lawrence Brownlee und Michael Spyres mit Rossinis Werken für höchstes Entzücken.

Erst nach 1840 wurden die kräftige Bruststimme von Tenören und das Rollenfach des romantischen Liebhabers zum Synonym. Bei Verdi ist die dramatische Aufgabenverteilung zwischen Tenor, Bariton und Bass bereits klar, bei Rossini war sie noch von schillernder Polyvalenz. Zum höchsten Entzücken der Hörer präsentieren Lawrence Brownlee und Michael Spyres auf stratosphärischem Expertenniveau große Szenen, die Rossini für Spitzentenöre wie Giovanni David, Andrea Nozzari und Manuel García komponiert hatte. Einmal gefällt sich Michael Spyres auch in der Bariton-Lage Figaros, des „Barbier von Sevilla“. Auf hohem Niveau agieren Tara Erraught als Streitpunkt der amourösen Krisenherde und Xabier Anduaga als dritter männlicher Belcantist für Stellen, bei denen Rossini noch mehr Tenöre forderte. Corrado Rovaris und I Virtuosi Italiani umhüllen die Stimmen mit verwegener Meisterschaft und befeuernder Brillanz.

© Shervin Lainez

Lawrence Brownlee

Lawrence Brownlee

Amici e Rivali
Werke von Rossini

Lawrence Brownlee, Michael Spyres & Xabier Anduaga (Tenor), Tara Erraught (Mezzosopran), I Virtuosi Italiani, Corrado Rovaris (Leitung)
Erato

Kommentare sind geschlossen.