Schillernd

CD-Rezensionen Becker-Bender

Schillernd

Es ist unbegreiflich, dass Erwin Schulhoff nicht längst zu den großen Komponisten des 20. Jahrhunderts gezählt wird. Zwischen 1911 und 1927 entstanden die vier hier eingespielten Werke, und so aufwühlend wie diese Jahre, so schillernd wie die Persönlichkeit ihres Autors sind sie auch. Mal hochexpressiv, mal ironisch-witzig bewegen sie sich im Grenzgebiet zwischen Tradition und Avantgarde. Die Hamburger Professorin Tanja Becker-Bender spielt den teilweilse hochvirtuosen Geigenpart einfühlsam und mit enormer Farbenvielfalt, mal hauchzart und betörend, dann wieder kratzbürstig oder ruppig. Markus Becker gibt als Begleiter wichtige Impulse. Packende Musik, wunderbar gespielt.

Schulhoff: Violinsonaten
Tanja Becker-Bender (Violine)
Markus Becker (Klavier)
Hyperion

Termine

Sonntag, 26.01.2020 17:00 Uhr Theater der Stadt Diepholz

Kiev/Chicago

Markus Becker (Klavier)

Sonntag, 16.02.2020 11:30 Uhr NDR Landesfunkhaus Hannover

Eine Matinee für Friedrich Gulda

Oliver Mascarenhas (Violoncello), Markus Becker (Klavier), Lutz Krajenski (Hammondorgel), Philharmonic Allstars, Matthias Brodowy (Moderation)

Donnerstag, 12.03.2020 19:00 Uhr Neue Welt Zwickau

Composer’s Night: Maurice Ravel

Markus Becker (Klavier), Mitglieder des Schauspielensembles, Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau, Leo Siberski (Leitung)

Freitag, 13.03.2020 19:00 Uhr Vogtlandtheater Plauen

Composer’s Night: Maurice Ravel

Markus Becker (Klavier), Mitglieder des Schauspielensembles, Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau, Leo Siberski (Leitung)

Samstag, 04.04.2020 19:00 Uhr Kolleg Illertissen

Markus Becker, Ma’alot Bläserquintett

Werke von Beethoven, Piazzolla, Joplin, Gershwin & Poulenc

Sonntag, 19.04.2020 19:45 Uhr Georg-August-Universität Göttingen

Auch interessant

Anzeige
OPUS Klassik 2019: Markus Becker

Den Schwächen auf der Spur

Markus Becker erhält für seine Einspielung von Max Regers f-Moll Klavierkonzert den OPUS Klasssik in der Kategorie „Konzerteinspielung / Klavier“. weiter

Interview Markus Becker

„Ich habe alles gespielt, was sich nicht gewehrt hat“

Markus Becker gehört zu den wenigen Pianisten, die einen hervorragenden internationalen Ruf haben und gleichzeitig dem Starrummel aus dem Weg gehen weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *