Geigenrüpel mit Reife

CD-Rezension Nigel Kennedy – My World

Geigenrüpel mit Reife

Nigel Kennedy beschenkt sich selbst mit seinem Album, dessen Ausdrucksspektrum von schmusig bis rockig reicht

Dies Album ist ihm eine Herzensangelegenheit. Nigel Kennedy, Elite-Geiger und schräger Vogel, blickt zu seinem 60. Geburtstag zurück auf sein Leben und hat erstmals eigene Werke eingespielt, Stücke, die seinen Inspiratoren gewidmet sind, darunter Menuhin und Grappelli. Dass Kennedy immer noch toll geigen kann, steht außer Frage. Ob dies das Repertoire ist, mit dem er es am besten zeigen kann, bleibe dahingestellt. Das Ausdrucksspektrum dieser insgesamt 13 Titel ist groß und weit, es reicht von Schmusigem bis Rockigem, mit Zutaten von Klassik und verschiedenen Jazz-Richtungen. Kennedys Mitstreiter sind ein Streichorchester, eine Rock-Band und ein Pianist. Und irgendwie fügt sich alles, mit plötzlichen Übergängen, heftigen Beats und lang geschlängelten Kantilenen. Eigentlich von allem etwas, und immer wieder Kennedy, der sein Potenzial an Unberechenbarkeit auch hier ausschöpft.

My World
Dla Jarka (Jarek Smietana gewidmet), Fallen Forrest (Isaac Stern gewidmet), Melody in the Wind (Stephane Grappelli gewidmet), Solitude (Yehudi Menuhin gewidmet), Gibb it (Mark O’Connor gewidmet) & Three Sisters (Musik zu Tschechows Bühnenstück)

Nigel Kennedy (Violine & Leitung), Oxford Philharmonic Orchestra
Neue Meister

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Nigel Kennedy

Jahreszeiten-Achterbahn im Phantasialand

Nigel Kennedy und Roby Lakatos: Zwei Extrem-Geiger spielen Vivaldi und mehr – ein Vergleich weiter

CD-Rezension Nigel Kennedy

Entspanntes Bach-„Recital“

Vergessen wir einfach mal die übliche Kennedy-Verpackung: all das Gerede vom unorthodoxen Violinvirtuosen und Enfant terrible der Klassikszene, von der doch schon arg gelichteten Punkerfrisur oder seinen verbalen Ejakulationen. Dann ist diese Hommage an die Vorbilder seiner Jugend wie Stéphane… weiter

Termine

Samstag, 05.09.2020 17:00 Uhr Landgestüt Redefin

Nigel Kennedy, Deutsches Kammerorchester Berlin

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Dienstag, 03.11.2020 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Nigel Kennedy, Philharmonie Leipzig

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Kennedy: Violinkonzert no.1 Für Ludwig Van

Donnerstag, 05.11.2020 20:00 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Nigel Kennedy, Philharmonie Leipzig

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Kennedy: Violinkonzert „für Ludwig van“

Dienstag, 10.11.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Nigel Kennedy, Philharmonie Leipzig

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Kennedy: Violinkonzert Nr.1 „Für Ludwig Van“

Sonntag, 29.11.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Nigel Kennedy, Kammerorchester Basel

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“, Kennedy: Violinkonzert

Auch interessant

Kurz gefragt Nigel Kennedy

„Seid einzigartig!“

Kurz nach seinem 60. Geburtstag veröffentlicht Nigel Kennedy sein neues Album „My World“, das sich ausschließlich Eigenkompositionen widmet. concerti sprach mit dem britischen Geiger über das Komponieren am Klavier, wie für ihn ein Leben als Taxifahrer wohl ausgesehen hätte und… weiter

Interview Nigel Kennedy

„Das bin eben ich“

Der Geiger Nigel Kennedy über die Vorzüge des Klaviers, Einkaufen im Billigladen und Feiern nach dem Auftritt. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *