Startseite » Rezensionen » Stilwandel

CD-Rezension Hans-Christoph Rademann

Stilwandel

Hans-Christoph Rademann leitet den RIAS-Kammerchor seriös durch die Chorwerke von Wolfgang Rihm

vonMarkus Stäbler,

Diese Aufnahme mit Chorwerken von Wolfgang Rihm belegt den stilistischen Wandel seiner Klangsprache: Während die frühen Passionsmotetten von 1968 – ein Jugendwerk des 16-Jährigen – den deutschen Text mit Glissandi, Wisperklängen und deklamierten Passagen stellenweise noch recht vordergründig abbilden, schlagen die späteren Kompositionen einen ganz anderen Ton an. In den sieben lateinischen Passions-Texten (2001-2006) und der halbstündigen Novalis-Vertonung Astralis für kleinen Chor, Cello und Pauken schreibt Rihm eine subtile Musik, die dem emotionalen Gehalt der Texte nachspürt und dabei die konkrete Wortmalerei auf wenige Momente beschränkt. Hans-Christoph Rademann und seine Sänger vom RIAS-Kammerchor phrasieren im natürlichen Duktus der Sprache und formen einen schlanken, homogenen Klang, der Rihms Akkordschichtungen mit großer Klarheit ausleuchtet

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

„Chameleon“ das Saxophon in seiner ganzen Vielfalt

Inspiriert von der faszinierenden Fähigkeit des Chamäleons, seine Hautfarbe zu verändern, präsentiert das SIGNUM saxophone quartet eine einzigartige Sammlung von Stücken, die die Vielseitigkeit des Saxophons in den Mittelpunkt stellen.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!