Detailkenntnis

CD-Rezension Roger Vignoles – Richard Strauss: Klavierlieder

Detailkenntnis

Er kennt die Werke genau und in all ihren Facetten: Roger Vignoles initiiertes Projekt einer Gesamtaufnahme der Lieder von Richard Strauss findet sein erfolgreiches Ende

Das vom Pianisten Roger Vignoles initiierte Projekt einer Gesamtaufnahme der Lieder von Richard Strauss findet mit Folge acht sein erfolgreiches Ende. Sie umfasst neben Werken aus verschiedenen Lied-Gruppen auch die Sammlung op. 67 sowie die von Max Wolff bearbeitete Klavierversion der „Vier letzten Lieder“. Solisten sind auf dieser CD der Tenor Nicky Spence und Sopranistin Rebecca Evans. Vignoles spielt mit Hingabe und fast orchestral, ohne an Intimität einzubüßen. Er kennt diese Werke genau und in all ihren Facetten. Spence singt kraftvoll, teils heldisch, auf jeden Fall sehr textverständlich – und erinnert darin an eine frühe Aufnahme mit Strauss-Liedern des damals noch wenig bekannten Jonas Kaufmann. Rebecca Evans kann sich einige Schärfen und Zuspitzungen, besonders in der Höhe, nicht verkneifen, auch wenn sie ansonsten die langen Strauss’schen Melodiefäden durchaus lyrisch gestaltet.

R. Strauss: Sämtliche Klavierlieder Vol. 8

Nicky Spence (Tenor), Rebecca Evans (Sopran), Roger Vignoles (Klavier)
Hyperion

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *