Auf dem Weg aus der Krise

CD-Rezension Rolando Villazón

Auf dem Weg aus der Krise

Ein reines Mozart-Album nur mit Konzertarien präsentiert Rolando Villazón, begleitet vom London Symphony Orchestra unter Antonio Pappano

Im 2011 begonnenen Mozart-Zyklus von Dirigent Yannick Nézet-Séguin übernimmt er alle Tenor-Hauptpartien, da liegt ein Programm mit Konzertarien des Komponisten zur Abrundung durchaus nahe. War Rolando Villazóns Mozart-Einstieg 2011 als Don Ottavio nicht sonderlich berückend, hinterlässt er auf seiner neuen CD einen deutlich positiveren Eindruck. Mit einer guten Mischung aus komischen und ernsten Arien ist zudem für musikalische Abwechslung gesorgt. Si mostra la sorte bietet dem Mexikaner einen bequem liegenden Start, auch einige andere Arien sind in einem Bereich angesiedelt, in dem sich sein Tenor entspannt und angenehm tummeln kann. Wird allerdings – wie z.B. in Va, dal furor portata (mit sehr gelenken Koloraturen!) – die Höhe verstärkt gefordert, strengt das nicht nur den Sänger, sondern auch den Hörer an. Davon abgesehen, die beste Leistung seit seiner Stimmkrise.

Mozart: Konzertarien
Rolando Villazón (Tenor)
London Symphony Orchestra, Antonio Pappano (Leitung)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

DVD-Rezension Rolando Villazón

Neue Frau

Rolando Villazón hat an der Deutschen Oper Berlin eine überzeugende Rondine hingelegt – als Regisseur weiter

DVD-Rezension Rolando Villazón

Ein höchst clownesker Donizetti

Typentheater à la Commedia dell`arte trifft auf Slapstick der Stummfilmära: Rolando Villazón inszeniert Donizettis Liebestrank weiter

CD-Rezension Rolando Villazon

Nicht mehr der Alte

Rolando Villazón besitzt war noch dieselbe Intensität, jedoch merkt man Knappheit in den höheren Lagen weiter

Termine

Mittwoch, 18.12.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Bellini: I Puritani (Premiere)

Antonino Fogliani (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Freitag, 20.12.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Bellini: I Puritani

Antonino Fogliani (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Freitag, 20.12.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. Strauss: Die Fledermaus

Thomas Blondelle (Eisenstein), Annette Dasch/Hulkar Sabirova (Rosalinde), Markus Brück (Gefängnisdirektor), Angela Brower/Annika Schlicht (Prinz Olofsky), Enea Scala (Alfred), Stefan Blunier (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Mittwoch, 25.12.2019 18:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. Strauss: Die Fledermaus

Thomas Blondelle (Eisenstein), Annette Dasch/Hulkar Sabirova (Rosalinde), Markus Brück (Gefängnisdirektor), Angela Brower/Annika Schlicht (Prinz Olofsky), Enea Scala (Alfred), Stefan Blunier (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Donnerstag, 26.12.2019 18:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Bellini: I Puritani

Antonino Fogliani (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Sonntag, 29.12.2019 18:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Bellini: I Puritani

Antonino Fogliani (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Dienstag, 31.12.2019 14:00 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. Strauss: Die Fledermaus

Thomas Blondelle (Eisenstein), Annette Dasch/Hulkar Sabirova (Rosalinde), Markus Brück (Gefängnisdirektor), Angela Brower/Annika Schlicht (Prinz Olofsky), Enea Scala (Alfred), Stefan Blunier (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Dienstag, 31.12.2019 19:30 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. Strauss: Die Fledermaus

Thomas Blondelle (Eisenstein), Annette Dasch/Hulkar Sabirova (Rosalinde), Markus Brück (Gefängnisdirektor), Angela Brower/Annika Schlicht (Prinz Olofsky), Enea Scala (Alfred), Stefan Blunier (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Donnerstag, 02.01.2020 19:30 Uhr Deutsche Oper am Rhein – Opernhaus Düsseldorf

Bellini: I Puritani

Antonino Fogliani (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Donnerstag, 02.01.2020 19:30 Uhr Deutsche Oper Berlin

J. Strauss: Die Fledermaus

Thomas Blondelle (Eisenstein), Annette Dasch/Hulkar Sabirova (Rosalinde), Markus Brück (Gefängnisdirektor), Angela Brower/Annika Schlicht (Prinz Olofsky), Enea Scala (Alfred), Stefan Blunier (Leitung), Rolando Villazón (Regie)

Auch interessant

concerti-Podcast „Blind gehört“: Folge 3 mit Rolando Villazón

„Ist das Queen oder Monteverdi?“

In der dritten Folge des concerti-Podcasts „Blind gehört“ trifft Moderator Holger Wemhoff auf Startenor Rolando Villazón. weiter

Interview Rolando Villazón

„Als würde die erwachsene Welt eine Pause machen“

Rolando Villazón über das Weihnachtsfest mit seiner Familie, seine Leidenschaft für Weihnachtslieder aus aller Welt – und über seine Vorstellung von der besinnlichen Zeit. weiter

News: Die Stiftung Mozarteum Salzburg präsentiert verschollenen Brief von Mozart

Verschollener Mozart-Brief präsentiert

Die Stiftung Mozarteum Salzburg und Mozart-Botschafter Rolando Villazón präsentieren einen seltenen Brief von Mozart an seinen Freund Anton Stoll aus dem Jahr 1791 weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *