Nicht mehr der Alte

CD-Rezension Rolando Villazon

Nicht mehr der Alte

Rolando Villazón besitzt war noch dieselbe Intensität, jedoch merkt man Knappheit in den höheren Lagen

Rechtzeitig zu Rolando Villazóns 40. Geburtstag am 22. Februar ist jetzt ein Mitschnitt seiner Londoner „Werther“-Auftritte im Mai 2011 erschienen. Auf der Bühne machte er als leidenschaftliches „Gesamtpaket“ mit seiner Intensität eine recht gute Figur, hört man die beiden CDs, kommt man um ein kritisches Urteil nicht herum: Der Mexikaner ist unüberhörbar nicht mehr der Alte, davon zeugt nicht nur seine reichlich unebene Tonproduktion, sondern auch die mit Kraftaufwand erkämpfte höhere Lage. Seine Partnerin Sophie Koch ist zwar stimmlich souverän, könnte aber gestalterisch mehr von Villazóns Engagement vertragen, Charlottes Seelenqualen nimmt man ihr nicht wirklich ab. Gutes Niveau bieten Eri Nakamura und Audun Iversen als Sophie bzw. Albert, ein Lichtblick ist wieder einmal Antonio Pappanos Dirigat – der Mann weiß einfach, wie man’s macht.

Jules Massenet: Werther
Rolando Villazón (Tenor), u.a. Orchestra of the Royal Opera House, Antonio Pappano (Leitung)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

DVD-Rezension Rolando Villazón

Neue Frau

Rolando Villazón hat an der Deutschen Oper Berlin eine überzeugende Rondine hingelegt – als Regisseur weiter

DVD-Rezension Rolando Villazón

Ein höchst clownesker Donizetti

Typentheater à la Commedia dell`arte trifft auf Slapstick der Stummfilmära: Rolando Villazón inszeniert Donizettis Liebestrank weiter

CD-Rezension Rolando Villazón

Auf dem Weg aus der Krise

Ein reines Mozart-Album nur mit Konzertarien präsentiert Rolando Villazón, begleitet vom London Symphony Orchestra unter Antonio Pappano weiter

Auch interessant

Interview Rolando Villazón

„Als würde die erwachsene Welt eine Pause machen“

Rolando Villazón über das Weihnachtsfest mit seiner Familie, seine Leidenschaft für Weihnachtslieder aus aller Welt – und über seine Vorstellung von der besinnlichen Zeit. weiter

News: Die Stiftung Mozarteum Salzburg präsentiert verschollenen Brief von Mozart

Verschollener Mozart-Brief präsentiert

Die Stiftung Mozarteum Salzburg und Mozart-Botschafter Rolando Villazón präsentieren einen seltenen Brief von Mozart an seinen Freund Anton Stoll aus dem Jahr 1791 weiter

Operetten-Kritik: Deutsche Oper Berlin – Die Fledermaus

Der Planet der Fledermäuse

(Berlin, 28.4.2018) Rolando Villazón und Donald Runnicles beleben den Operettenklassiker von Johann Strauss herrlich überdreht und saukomisch, forsch und frech weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *