Große Harmonie

CD-Rezension Trio Shaham Erez Wallfisch – Schumann

Große Harmonie

Das Trio Shaham Erez Wallfisch harmoniert einfach großartig miteinander, was es in dieser Einspielung wieder einmal unter Beweis stellt

Dass Hagai Shaham, Arnon Erez und Raphael Wallfisch fulminante Kammermusiker sind, die im gemeinsamen Zusammenspiel seit dem Gründung ihres Trios im Jahr 2009 großartig miteinander harmonieren, stellen sie in dieser Einspielung mit Werken Schumanns, Grieg und Dvořáks unter Beweis. Insgesamt musiziert das Trio Shaham Erez Wallfisch hoch reflektiert und trifft den romantischen Tonfall des ersten Schumann’schen Trios besonders im fließend-energetischen Charakter des ersten Satzes sowie im leidenschaftlich-melancholischen dritten Satz. Das für ein Klaviertrio proportional immer etwas heikle Zusammenspiel ist ausgewogen und ausdrucksstark, ohne sich im Überschwänglichen zu verlieren. Die Interpretation von Griegs „Andante con moto“ überzeugt durch das leidenschaftliche Cellospiel Wallfischs, Dvořáks elegisches „Dumky“-Trio changiert trotz aller Melancholie hin und wieder ins Heitere und glänzt durch das fein eingesetzte dynamisches Spiel.

Schumann: Klaviertrio Nr. 1 op. 63
Dvořák: Klaviertrio Nr. 4
Grieg: Andante con moto c-Moll

Trio Shaham Erez Wallfisch
Nimbus Records

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Raphael Wallfisch & John York spielen Bloch

Hebräische Motive

Raphael Wallfisch und John York sind zwei souveräne und intelligente Kenner von Blochs Musik, die immer genau wissen, wie sie ihre Vorzüge in Szene setzen weiter

Auch interessant

Cellist Raphael Wallfisch im Porträt

Der Stille einen Klang geben

Raphael Wallfisch durchquert ein Wechselbad der Gefühle mit C. P. E. Bach weiter

Kommentare sind geschlossen.