Dortmund

Mittwoch, 02.12.2020 19:30 Uhr Marienkirche Dortmund
Donnerstag, 03.12.2020 19:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Händel: Der Messias HWV 56

Anna Prohaska (Sopran), Alex Potter (Altus), Ilker Arcayürek (Tenor), Nikolay Borchev (Bass), Windsbacher Knabenchor, La Folia Barockorchester, Martin Lehmann (Leitung)

Freitag, 04.12.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Sabine Meyer, Alliage Quintett

Weihnachtskonzert
Samstag, 05.12.2020 15:00 Uhr Theater Dortmund
Sonntag, 06.12.2020 16:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Martin Fröst, Rotterdams Philharmonisch Orkest, Lahav Shani

Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622, Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

  • Sonntag, 06.12.2020 18:00 Uhr Theater Dortmund

    Benatzky: Im weißen Rössl

    Irina Simmes (Josepha Vogelhuber), Matthias Störmer (Leopold Brandmeyer), Steffen Schortie Scheumann (Wilhelm Giesecke), Wendy Krikken (Ottilie), Fritz Steinbacher (Dr. Otto Siedler), Morgan Moody (Sigismund Sülzheimer), Tim Grobe (Prof. Dr. Hinzelmann), Hannes Brock (Der Kaiser), Karen Müller (Klärchen), Tomas Stitilis (Der Piccolo), Johanna Schoppa (Kathi), Opernchor Theater Dortmund, Dortmunder Philharmoniker, Sebastian Engel/Christoph JK Müller (Leitung), Thomas Enzinger (Regie)

    Sonntag, 06.12.2020 18:30 Uhr Konzerthaus Dortmund

    Martin Fröst, Rotterdams Philharmonisch Orkest, Lahav Shani

    Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622, Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

    Dienstag, 08.12.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

    Tobias Feldmann, Maximilian Hornung, Dortmunder Philharmoniker, Antoni Wit

    Tschaikowsky: Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“, Brahms: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102, Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“

    Mittwoch, 09.12.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

    Tobias Feldmann, Maximilian Hornung, Dortmunder Philharmoniker, Antoni Wit

    Tschaikowsky: Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“, Brahms: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102, Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“

    Donnerstag, 10.12.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

    Jerusalem Quartet

    Mozart: Streichquartett Nr. 21 D-Dur KV 575, Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110, Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-moll D 810 „Der Tod und das Mädchen“

    Blickwinkel: Raphael von Hoensbroech

    „Der Schaden ist gigantisch“

    Raphael von Hoensbroech, Intendant des Konzerthaus Dortmund, über Krisenmanagement, alternative Spielplankonzepte und menschliche Schicksale. weiter

    Philippe Jaroussky ist Curating Artist am Konzerthaus Dortmund

    Countertenor lädt DJ zu einer Party ein

    Im Konzerthaus Dortmund ist Curating Artist Philippe Jaroussky nicht nur als Sänger zu erleben. weiter

    Opern-Kritik: Theater Dortmund – Die Stumme von Portici

    Einmal ist keinmal

    (Dortmund, 13.3.2020) Peter Konwitschnys Inszenierung von Daniel-François-Esprit Aubers „Die Stumme von Portici“ erlebt vor der temporären Theaterschließung wenigstens noch eine komplette Premierenvorstellung – allerdings nur vor wenigen Opernkritikern. weiter

    Nominiert zum „Publikum des Jahres 2018“: Konzerthaus Dortmund

    Ein Haus für sein Publikum

    Ein Konzertsaal für jeden Geschmack: Das Konzerthaus Dortmund punktet beim Publikum mit seinem vielfältigen Programm. weiter

    Opern-Kritik: Theater Dortmund – Einstein on the Beach

    Drogentrip mit Philip Glass

    (Dortmund, 23.4.2017) Regisseur Kay Voges wagt die Emanzipation von Robert Wilsons Uraufführungsinszenierung – und triumphiert weiter

    Konzerthaus Dortmund

    Das Konzerthaus Dortmund wurde im Jahr 2002 im Dortmunder Stadtkern an der Brückenstraße eröffnet. Es liegt im gleichnamigen Viertel, welches zur Jahrtausendwende architektonisch aufgewertet wurde und ist geprägt von einer… weiter

    Theater Dortmund

    Das Dortmunder Theater zählt zu den größten und produktivsten in Deutschland wie in Europa und kann auf eine über hundertjährige Geschichte zurückblicken. Mit mehr als 750 Vorstellungen und siebzig Neuproduktionen… weiter