Weimar

Termintipps

Samstag, 30.10.2021 19:30 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Verdi: Aida (Premiere)

Andreas Koch (König), Margarita Gritskova/Sayaka Shigeshima (Amneris), Camila Ribero-Souza (Aida), Eduardo Aladrén (Radames), Avtandil Kaspeli (Ramphis), Alik Abdukayumov (Amonasro), Jörn Eichler/Taejun Sun (Bote), Heike Porstein (Tempelsängerin), Meininger Hofkapelle, Dominik Beykirch (Leitung), Andrea Moses (Regie)

Montag, 01.11.2021 19:30 Uhr Hochschule für Musik „Franz Liszt“

European Liszt Night Tour

Dina Ivanova, Tamta Magradze & Anton Yashkin (Klavier)

Donnerstag, 04.11.2021 19:30 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Verdi: Aida

Andreas Koch (König), Margarita Gritskova/Sayaka Shigeshima (Amneris), Camila Ribero-Souza (Aida), Eduardo Aladrén (Radames), Avtandil Kaspeli (Ramphis), Alik Abdukayumov (Amonasro), Jörn Eichler/Taejun Sun (Bote), Heike Porstein (Tempelsängerin), Meininger Hofkapelle, Dominik Beykirch (Leitung), Andrea Moses (Regie)

Samstag, 06.11.2021 19:30 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Kander: Cabaret

Uwe Schenker-Primus (Conférencier), Thomas Kramer (Clifford Bradshaw), Alexander Günther (Herr Schultz), Krunoslav Šebrek (Ernst Ludwig), Walter Farmer Hart (Bobby), Dascha Trautwein (Sally Bowles),
Stefanie Dietrich (Fräulein Schneider), Rosa Falkenhagen (Fräulein Kost), Janus Torp (Juanito), Mitglieder der Staatskapelle Weimar, Dominik Beykirch (Leitung), Nurkan Erpulat (Regie), Modjgan Hasehmian (Choreografie)

Samstag, 06.11.2021 19:30 Uhr Hochschule für Musik „Franz Liszt“

Franz Liszt Klavierwettbewerb: Finale

Finalisten des Klavierwettbewerbs, Staatskapelle Weimar, Dominik Beykirch (Leitung)

Sonntag, 07.11.2021 11:00 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar
Donnerstag, 11.11.2021 19:30 Uhr Weimarhalle Weimar

Florian Glemser, Orchester der Hochschule, Nicolás Pasquet

Messiaen: Oiseaux exotiques für Klavier und kleines Orchester, Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 414, Strawinsky: Suite aus „Pulcinella“

Freitag, 12.11.2021 16:00 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar
Samstag, 13.11.2021 17:00 Uhr mon ami Weimar

The Playfords

Playground Festival
Samstag, 13.11.2021 19:00 Uhr mon ami Weimar

Jam Session

Playground Festival
Opern-Kritik: Deutsches Nationaltheater Weimar – Lanzelot

Auf nach Weimar!

(Weimar, 23.11.2019) Peter Konwitschny inszeniert Paul Dessaus grandiosen „Lanzelot“, der zum Pflichtprogramm für jeden Opernliebhaber mutiert. weiter

Arneckes Familienoper „Der Eisblumenwald“

Was macht der Eisberg in der Wüste?

Jörn Arneckes Familienoper „Der Eisblumenwald“ feiert ihre Uraufführung in Weimar. weiter

playground festival 2018

Von blinder Kriegseuphorie und ihren verheerenden Folgen

Beim playground festival vermischt sich Alte Musik mit Volksliedern aus der Zeit des Dreißigjährigen Kriegs. weiter

Uraufführung in Weimar

Sehenden Auges ins eigene Verderben laufen

Franz Liszts Opern-Fragment „Sardanapalo“ feiert seine Uraufführung in Weimar weiter

Dirigent Kirill Karabits im Interview

„In Weimar fühlt man sich wie auf einer Insel“

Kirill Karabits hat sich als GMD des Deutschen Nationaltheaters in die Herzen der Musikfreunde in Weimar dirigiert – und genießt das Leben in der Goethestadt weiter

Opern-Kritik: Deutsches Nationaltheater Weimar – Tannhäuser

Die Herrin der Sinne

(Weimar, 14.4.2018) Regisseur Maximilian von Mayenburg denkt Götz Friedrichs Wagnerdeutung zeitgemäß weiter weiter

Komponist Valentin Silvestrov im Interview

„Ich sehe Musik nicht als exakte Wissenschaft“

Der ukrainische Tonschöpfer Valentin Silvestrov über das Verständnis seiner Musik und die Freiheit des Komponierens weiter

Dirigent Stefan Lano im Porträt

Ein Kosmopolit in Weimar

Stefano Lano, der neue Erste Kapellmeister am Deutschen Nationaltheater, ist ein Anwalt der musikalischen Gegenwart – und womöglich ein Glücksfall für die Goethe-Stadt weiter

Komponist Valentin Silvestrov im Porträt

Meditativer Wohlklang in Weimar

Hierzulande ist der ukrainische Komponist Valentin Silvestrov nur wenigen Klassikliebhabern bekannt. Aber vielleicht ändert sich das jetzt dank der Staatskapelle Weimar, wo Silvestrov in dieser Spielzeit „Composer in Residence“ ist weiter