© Thomas Müller

Deutsches Nationaltheater Weimar

Theaterplatz 2
99423 Weimar
Tel.: 03643 755334

https://www.nationaltheater-weimar.de/

Opern-Kritik: Deutsches Nationaltheater Weimar – Der goldene Hahn

Die Fabel ist eine Lüge

(Weimar, 5.11.2022) Sternstunde mit Rätseln: In Rimski-Korsakows Oper „Der goldene Hahn“ verschwimmen die Kategorien von Politsatire, erotischem Mysterium und metaphysischem Märchentheater zu ganz großem Musiktheater, bei dem die Kategorien von… weiter

Opern-Kritik: Deutsches Nationaltheater Weimar – Die Heimkehr des Odysseus

Trostlose Heimkehrertragödie

(Weimar, 13.11.2021) Keine Spur von Verzauberung und suggestiver Gestaltung: Bei Regisseurin Nina Gühlstorff wird Monteverdis zweite erhaltene Oper zu einer Anleitung zum Unglücklichsein. weiter

Opern-Kritik: Deutsches Nationaltheater Weimar – Lanzelot

Auf nach Weimar!

(Weimar, 23.11.2019) Peter Konwitschny inszeniert Paul Dessaus grandiosen „Lanzelot“, der zum Pflichtprogramm für jeden Opernliebhaber mutiert. weiter

Dirigent Kirill Karabits im Interview

„In Weimar fühlt man sich wie auf einer Insel“

Kirill Karabits hat sich als GMD des Deutschen Nationaltheaters in die Herzen der Musikfreunde in Weimar dirigiert – und genießt das Leben in der Goethestadt weiter

Opern-Kritik: Deutsches Nationaltheater Weimar – Tannhäuser

Die Herrin der Sinne

(Weimar, 14.4.2018) Regisseur Maximilian von Mayenburg denkt Götz Friedrichs Wagnerdeutung zeitgemäß weiter weiter

Opern-Kritik: Deutsches Nationaltheater Weimar – Lohengrin

Wagner: Lohengrin

(Weimar, 7.9.2013) Lohengrin als die Uraufführung wiederbelebendes Spiel im Spiel weiter

Freitag, 09.12.2022 19:30 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Verdi: Aida

Camila Ribero-Souza (Aida), Andreas Koch (König), Eduardo Aladrén (Radames), Avtandil Kaspeli (Ramphis), Alik Abdukayumov (Amonasro), Dominik Beykirch (Leitung), Andrea Moses (Regie)

Sonntag, 11.12.2022 11:00 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Humperdinck: Hänsel und Gretel (Auszüge)

Joanna Jaworowska (Hänsel), Olivia Warburton (Gretel), Jörn Eichler (Vater & Hexe), Dirk Sobe (Klavier)

Samstag, 17.12.2022 19:30 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Glanert: Caligula

Oleksandr Pushniak (Caligula), Jelena Kordić / Marlene Gaßner (Caesonia), Gerben van der Werf (Helicon), Avtandil Kaspeli (Cherea), Joanna Jaworowska (Scipio), Alexander Günther (Mucius), Uwe Schenker-Primus (Mereia), Daniel Nicholson (Lepidus), Julia Gromball (Livia), Andreas Wolf (Leitung), Dirk Schmeding (Regie)

Sonntag, 18.12.2022 16:00 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar
Montag, 19.12.2022 10:00 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Bosch: Nepomuk & der Rabel

Annika Bosch (Gesang)

Mittwoch, 21.12.2022 19:30 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Rimsky-Korsakow: Der goldene Hahn

Tadas Girininkas (König), Jörn Eichler (Prinz Gwidon), Alik Abdukayumov (Prinz Afron), Andreas Koch (General), Sarah Mehnert / Marlene Gaßner (Amelfa), Taejun Sun (Astrologe), Ylva Sofia Stenberg (Königin), Heike Porstein (Der goldene Hahn), Andreas Wolf (Leitung), Stephan Kimmig (Regie)

Sonntag, 25.12.2022 18:00 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Raff: Samson

Peter Sonn (Samson), Uwe Schenker-Primus (Abimelech), Taejun Sun (Micha), Avtandil Kaspeli (Oberpriester), Emma Moore (Delilah), Sayaka Shigeshima (Oberpriesterin), Dominik Beykirch (Leitung), Calixto Bieito (Regie)

Dienstag, 27.12.2022 10:00 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Kassel: Die Königin der Farben

Emma Moore (Königin der Farben), Almut Bormann / Veronika Lauer (Viola), Elisabeth Anetseder (Harfe), Matthias Demme / Jan Doormann (Klarinette), André Kassel (Leitung), Ioana Petre (Regie)

Dienstag, 27.12.2022 19:30 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Glanert: Caligula

Oleksandr Pushniak (Caligula), Jelena Kordić / Marlene Gaßner (Caesonia), Gerben van der Werf (Helicon), Avtandil Kaspeli (Cherea), Joanna Jaworowska (Scipio), Alexander Günther (Mucius), Uwe Schenker-Primus (Mereia), Daniel Nicholson (Lepidus), Julia Gromball (Livia), Andreas Wolf (Leitung), Dirk Schmeding (Regie)

Donnerstag, 29.12.2022 19:30 Uhr Deutsches Nationaltheater Weimar

Verdi: Aida

Camila Ribero-Souza (Aida), Andreas Koch (König), Eduardo Aladrén (Radames), Avtandil Kaspeli (Ramphis), Alik Abdukayumov (Amonasro), Dominik Beykirch (Leitung), Andrea Moses (Regie)