Termintipp

Wagner: Tannhäuser

© LHAK 2021/Pavel Petruška

Aus Jorma Panulas Kaderschmiede entsprungen, dirigierte Tomáš Netopil schon bald darauf das Oslo wie auch das London Philharmonic Orchestra und hatte 2006 sein Debüt bei den Salzburger Festspielen.

Aus Jorma Panulas Kaderschmiede entsprungen, dirigierte Tomáš Netopil schon bald darauf das Oslo wie auch das London Philharmonic Orchestra und hatte 2006 sein Debüt bei den Salzburger Festspielen.

Die Geschichte des Tannhäuser in Richard Wagners gleichnamiger Oper als ewig Getriebener und ruheloser Geist zwischen dem unlösbaren Dualismus aus gesellschaftlichen Konventionen und persönlichem Hedonismus ist nicht nur in der Opernwelt des Komponisten präsent, sondern kann im übertragenen Sinne ohne weiteres auf unser heutiges Gesellschaftsbild angewendet werden. Im Zentrum von Wagners Betrachtung steht dabei der jahrhundertealte Zwiespalt von geistigem Streben und materiellen Gütern, von persönlicher Erfüllung und kollektiven Interessen. Der zweifach für den FAUST-Preis nominierte Regisseur Paul-Georg Dittrich zeigt in seiner Inszenierung des „Tannhäuser“ am Aalto-Theater in Essen die Titelfigur als einen Künstler auf Reisen durch Raum und Zeit, der sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit mit seiner Kunst für Aufsehen sorgt und tradierte gesellschaftliche Normen infrage stellt. Im Zentrum von Dittrichs Betrachtung steht der perspektivische Blick auf Kunst. Die musikalische Leitung der Inszenierung hat ­Generalmusikdirektor Tomáš Netopil inne.

Interpreten

Tomáš Netopil (Leitung)
Paul-Georg Dittrich (Regie)

Termine

Donnerstag, 22.12.2022
18:00 Uhr

Vergangene Termine

Donnerstag, 01.12.2022
18:00 Uhr
Sonntag, 27.11.2022
16:30 Uhr
Sonntag, 06.11.2022
18:00 Uhr
Sonntag, 16.10.2022
16:30 Uhr
Samstag, 01.10.2022
18:00 Uhr
Mittwoch, 28.09.2022
18:00 Uhr
Samstag, 24.09.2022
18:00 Uhr Premiere

Auch interessant

Interview Tomáš Netopil

„Die Musik muss uns etwas mitzuteilen haben“

Der tschechische Dirigent Tomáš Netopil verabschiedet sich in dieser Saison aus Essen mit einer Uraufführung. weiter

Porträt Tomáš Netopil

Ein Tscheche auf den Spuren russischer Komponisten

Tomáš Netopil und die Essener Philharmoniker verführen mit Tschaikowsky und Schostakowitsch. weiter

Opern-Kritik: Aalto-Musiktheater Essen – Lohengrin

Weiße Stufen im blau-goldenen Fluss

(Essen, 4.12.2016) Tatjana Gürbaca fehlt der Wagner-Instinkt, aber Chor und Orchester triumphieren über alle Missverständnisse der Regie weiter