© Tuxyso/Wikimedia Commons

Aalto-Musiktheater Essen

Aalto-Musiktheater Essen

Opernplatz 10
45128 Essen
www.aalto-musiktheater.de

Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs lieferte Alvar Aalto Ende der 50er Jahre die ersten Entwürfe für ein Opernhaus in Essen – von der Türklinke bis zu den Ledersofas, jedes Detail entwarf der finnische Architekt selber. Als der Bau des Theaters 1983 schließlich begonnen wurde, war Aalto bereits seit einigen Jahren verstorben. Herausgekommen ist mit dem Aalto Musiktheater Essen ein Haus aus einem Guss, das bloß keinen Pomp vermitteln möchte. So hat das lichte Foyer zwar eine Deckenhöhe von 14 Metern, wirkt dabei aber mit seinen geschwungenen Balkonen nicht einschüchternd. Der in nachtblau und weiß gehaltene Zuschauerraum ist dem Amphitheater von Delphi nachempfunden und fasst über 1000 Plätze. 2008 wurde das Theater zum „Opernhaus des Jahres“ und somit zur besten Opernbühne im deutschsprachigen Raum gewählt. Das Aalto-Theater ist Spielstätte des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und des Aalto Ballett Theaters Essen.

Opern-Kritik: Aalto-Musiktheater – Hans Heiling

Kapitalistische Erdgeister

(Essen, 28.2.2018) Regisseur Andreas Baesler zeichnet ein schichtübergreifendes Ruhrpanorama und liefert mit Dirigent Frank Beermann ein glänzendes Plädoyer für Marschners Geistergeschichte weiter

Opern-Kritik: Aalto-Musiktheater Essen – Lohengrin

Weiße Stufen im blau-goldenen Fluss

(Essen, 4.12.2016) Tatjana Gürbaca fehlt der Wagner-Instinkt, aber Chor und Orchester triumphieren über alle Missverständnisse der Regie weiter

Opern-Kritik: Aalto-Theater Essen – The Greek Passion

Herzensangelegenheit

(Essen, 26.9.2015) Bohuslav Martinůs Oper ist musikalisch ein Ereignis, szenisch eine Enttäuschung weiter

Opern-Kritik: Aalto-Theater Essen – Le Grand Macabre

Eros, Thanatos und die anderen

(Essen, 14.2.2015) Mariame Clément überformt Ligetis komplexes Opus virtuell weiter

Opern-Kritik: Aalto-Theater Essen – Manon Lescaut

Freiheit?

(Essen, 4.10.2014) Meisterregisseur Stefan Herheim lässt in seiner Puccini-Deutung sogar den Komponisten mitspielen weiter

Samstag, 07.09.2019 15:00 Uhr Aalto-Musiktheater Essen
Sonntag, 08.09.2019 11:00 Uhr Aalto-Musiktheater Essen
Sonntag, 15.09.2019 16:30 Uhr Aalto-Musiktheater Essen

Don Quichotte für Kinder

Ben Van Cauwenbergh (Choreografie)

Samstag, 21.09.2019 19:00 Uhr Aalto-Musiktheater Essen

Tschaikowsky/Stolze: Onegin

John Cranko (Choreografie), Johannes Witt (Leitung)

Sonntag, 22.09.2019 18:00 Uhr Aalto-Musiktheater Essen

Mozart: Così fan tutte

Johannes Witt (Leitung), Stephen Lawless (Regie)

Samstag, 28.09.2019 19:00 Uhr Aalto-Musiktheater Essen

Tschaikowsky/Stolze: Onegin

John Cranko (Choreografie), Johannes Witt (Leitung)

Sonntag, 29.09.2019 16:39 Uhr Aalto-Musiktheater Essen

Don Quichotte für Kinder

Ben Van Cauwenbergh (Choreografie)

Donnerstag, 03.10.2019 18:00 Uhr Aalto-Musiktheater Essen

Tschaikowsky/Stolze: Onegin

John Cranko (Choreografie), Johannes Witt (Leitung)

Samstag, 05.10.2019 19:00 Uhr Aalto-Musiktheater Essen

Mozart: Così fan tutte

Johannes Witt (Leitung), Stephen Lawless (Regie)

Sonntag, 06.10.2019 18:00 Uhr Aalto-Musiktheater Essen

Tschaikowsky/Stolze: Onegin

John Cranko (Choreografie), Johannes Witt (Leitung)