Startseite » Vermischtes » Musikalisches Zentrum, ade!

Bücherfrühling – Manfred Spitzer: Das musikalische Gehirn. Wie Musik auf uns wirkt

Musikalisches Zentrum, ade!

Was passiert in unserem Kopf, wenn wir Musik hören?

vonSören Ingwersen,

Was passiert in unserem Kopf, wenn wir Musik hören? Stimmt es, dass Musikalität angeboren ist? Und sind die Unterschiede von Musikstilen in verschiedenen Kulturkreisen wirklich so groß? In seinem schmalen Büchlein „Das musikalische Gehirn“, das sich an interessierte Laien wendet, reißt der Neurowissenschaftler und Psychiater Manfred Spitzer viele Aspekte an, die unsere physische und psychische Wahrnehmung von Musik betreffen. Mit anschaulichen sprachlichen Bildern und Beispielen erklärt der Autor, auf welche Weise und ab welchem Alter – nämlich schon im Mutterleib – musikalische Prägungen stattfinden. Er beschreibt Musik als eine Fähigkeit des Gedächtnisses, einzelne Töne zu Phrasen zusammenzufassen. Er beschreibt die Spuren, die musikalische Erfahrungen in unserem Gehirn hinterlassen und die bewirken, dass wir Musik auf unsere je eigene Art und Weise hören. Er räumt auch mit einigen Vorurteilen auf: etwa dass es ein Musikzentrum im Gehirn gäbe oder dass Komponisten wie Mozart ihre hohe musikalische Produktivitat und Meisterschaft vor allem einem wie auch immer gearteten Genie verdankten.

Und auch die große Lust an der Musik erklärt Spitzer prägant in einem Satz: Sie sei das einzige Medium, das einerseits das Belohnungssystem aktiviert – das eng mit der Erfahrung des Lernens gekoppelt ist – und andererseits das Angstsystem deaktiviert. Früh allerdings übe sich, wer als Musiker später Großes leisten möchte – auch dafür führt Spitzer neurologische Indizien ins Feld. Vieles kommt uns bekannt vor, trotzdem macht dieser kurzweilige Kompaktkurs Spaß. 

Buch-Tipp

Album Cover für Das musikalische Gehirn. Wie Musik auf uns wirkt

Das musikalische Gehirn. Wie Musik auf uns wirkt

Manfred Spitzer mvg, 80 Seiten 9,99 Euro

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

„Chameleon“ das Saxophon in seiner ganzen Vielfalt

Inspiriert von der faszinierenden Fähigkeit des Chamäleons, seine Hautfarbe zu verändern, präsentiert das SIGNUM saxophone quartet eine einzigartige Sammlung von Stücken, die die Vielseitigkeit des Saxophons in den Mittelpunkt stellen.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!