Nachbericht Jugend musiziert

Strahlende Gesichter in Lübeck

Heute ging der 55. Bundeswettbewerb von Jugend musiziert in der Hansestadt Lübeck zu Ende. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr mehr als 2000 Teilnehmer

Jugend musiziert © Erich Malter

Jugend musiziert

Mit großem Erfolg ging am heutigen Donnerstag der 55. Bundeswettbewerb von Jugend musiziert in Lübeck zu Ende. Gemeinsam mit dem sommerlichen Wetter strahlten 573 erste, 722 zweite und 763 dritte Bundespreisträgerinnen und -preisträger über ihre herausragenden Leistungen, die sie vor insgesamt 160 Fachjuroren an dreißig Orten im Lübecker Stadtgebiet präsentierten.

Seit dem feierlichen Begrüßungskonzert am 18. Mai in der Musik- und Kongresshalle mit dem Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck präsentierten sich über 2.600 Teilnehmer in insgesamt 1.700 Wettbewerbsvorspielen und -Konzerten. Ihre Urkunden des preisstiftenden Bundesjugendministeriums erhielten die Bestplatzierten bei insgesamt 21 Ergebnisbekanntgaben, die über den gesamten Wettbewerbszeitraum stattfanden. Zusätzlich wurden durch zahlreichen Stiftungen und Institutionen, die Jugend musiziert seit vielen Jahren begleiten und unterstützen, Stipendien und Förderpreise an besonders talentierte Nachwuchsmusiker in einem Gesamtwert von 110.000 Euro verliehen.

Vielfältige Wettbewerbskategorien bei Jugend musiziert

Die Kinder und Jugendlichen waren im diesjährigen Wettbewerb in den Solowertungen in den Kategorien „Blasinstrumente“, „Zupfinstrumente“, „Bass (Pop)“, „Musical“ und „Besondere Instrumente“ angetreten, in den Ensemblewertungen standen in diesem Jahr „Klavier vierhändig“, „Duo: Klavier und ein Streichinstrumente“, „Duo Kunstlied“, „Singstimme und Klavier“, und „Schlagzeug-Ensemble“ auf dem Wettbewerbsplan. Als besondere Highlights kamen in den Solokategorien die „Orgelwertungen“ hinzu, die in vier bedeutenden Kirchen der Stadt stattfanden, sowie in den Ensemblewertung die Kategorie „Besondere Ensembles mit Werken der Klassik, Romantik und Klassischen Moderne“. Selbige fand im Wettbewerb einen besonders hohen Zulauf, was im Hinblick auf die Ensemblestärke von fünf bis zwölf Musikern besonders hervorzuheben ist und als großer Erfolg für den diesjährigen Wettbewerb in Lübeck gewertet werden kann.

Mit dem 55. Bundeswettbewerb von Jugend musiziert in Lübeck geht auch die concerti-Themenwoche zu Ende, die sowohl Einblick in die Organisationsstrukturen des Wettbewerbs gewährte, als auch Teilnehmer verschiedener Wettbewerbsstufen und die Arbeit von Musiklehrern in den Fokus gerückt hat. concerti gratuliert den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern zu ihren herausragenden Leistungen und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Halle an der Saale.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *