© Christopher Felver

John Cage

John Cage

John Milton Cage Jr. (* 5. September 1912 in Los Angeles; † 12. August 1992 in New York City) war ein US-amerikanischer Komponist und Künstler. Mit seinen mehr als 250 Kompositionen, die häufig als Schlüsselwerke der Neuen Musik angesehen werden, gilt er als einer der weltweit einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Hinzu kommen musik- und kompositionstheoretische Arbeiten von grundsätzlicher Bedeutung. Außerdem gilt Cage als Schlüsselfigur für die Ende der 1950er Jahre entstehende Happeningbewegung und als wichtiger Anreger für die Fluxusbewegung und die Neue Improvisationsmusik. Neben seinem kompositorischen Schaffen betätigte er sich auch als Maler und befasste sich mit Mykologie, der Wissenschaft von den Pilzen.

Samstag, 26.09.2020 19:00 Uhr Ausstellungszentrum Pyramide Berlin

Ensemble NUSMIDO

Improvisation: Luftsplitter, Ifanyi: …wie der Wind oft. So wirbeln die Töne…, Gerwin: flautando 37, Cage: ear vor EAR (Antiphonie), Rubbert: Beaudelaire-Fragmente, Stelzenbach: Licht II, Ockeghem: Missa l’homme armé: Agnus Die

Sonntag, 08.11.2020 17:00 Uhr Volkshaus Jena
Freitag, 18.12.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Bye Bye Beethoven

Mahler Chamber Orchestra, Patricia Kopatchinskaja (Leitung und Violine)

Mittwoch, 10.02.2021 19:30 Uhr Konzertsaal Gera

Philharmonisches Orchester Altenburg Gera, Juri Tetzlaff

Prokofjew: Suite aus „Die Liebe zu den drei Orangen“ op. 33a, R. Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28, Gershwin: Ein Amerikaner in Paris, Cage: 4′33″, Zimmermann: Musique pour les soupers du Roi Ubu

Donnerstag, 11.02.2021 19:30 Uhr Konzertsaal Gera

Philharmonisches Orchester Altenburg Gera, Juri Tetzlaff

Prokofjew: Suite aus „Die Liebe zu den drei Orangen“ op. 33a, R. Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28, Gershwin: Ein Amerikaner in Paris, Cage: 4′33″, Zimmermann: Musique pour les soupers du Roi Ubu

Mittwoch, 17.03.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Haiku

Sarah Aristidou (Sopran), Ralf Mielke (Flöte), Steffen Schleiermacher (Klavier)

Lieblingsstück Cédric Tiberghien

Cage: Sonaten und Interludien

Cédric Tiberghien findet seine Seelenruhe beim Spielen von John Cages „Sonaten und Interludien für präpariertes Klavier“ weiter

Radio-Tipp 5.7.: Werkzeuge der Neuen Musik

Vielfalt im Konzertsaal

In der neuen Serie „Werkzeuge der Neuen Musik“, stellen die Autorinnen und Autoren von hr2-kultur ganz verschiedene und zum Teil außergewöhnliche Musikinstrumente der Neuen Musik vor weiter

Opern-Kritik: Theater Braunschweig – Europeras 1 & 2

Die Macht des Zufalls

(Braunschweig, 25.11.2017) Mit John Cages „Europeras I und II“ ist eines der umstrittensten Musiktheaterwerke der neueren Geschichte erstmals an einem mittleren Theater zu bestaunen weiter

Das Toy Piano

Im Minaturklangwunderland

Es sieht aus wie ein Kinderspielzeug, ist aber ein seriöses Musikinstrument: das Toy Piano erfreut sich nicht zuletzt aufgrund von John Cages Kompositionen einer gewissen Beliebtheit weiter

Zum 25. Todestag von John Cage

Komponist der Stille

Er war Musiker, Künstler, Literat und – Mykologe. Ein Pilz wurde sogar extra nach ihm benannt, der „Cortinarius cagei“. Vor allem aber war John Cage einer der weltweit erfolgreichsten und einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Vor genau 25 Jahren, am 12. August 1992, verstarb das Multitalent in New York weiter

USA: Tag der ausgefallenen Musikinstrumente

Klingende Raritäten

Heute wird in den Vereinigten Staaten der Tag der ausgefallenen Musikinstrumente gefeiert. Weil außergewöhnliche Instrumente unserer Meinung nach aber per se mehr Beachtung verdient haben, stellt Ihnen die concerti-Redaktion in den nächsten Wochen viele musikalische Kleinode und Raritäten in unserer neuen Sommer-Reihe vor weiter