Alisa Weilerstein

Sonntag, 07.03.2021 17:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Konzerthausorchester Berlin, Christoph Eschenbach, Alisa Weilerstein

Pintscher: Towards Osiris, Cellokonzert Un despertar & Idyll für Orchester

Sonntag, 28.03.2021 17:00 Uhr Max-Reger-Halle Weiden

Alisa Weilerstein, Trondheim Soloists

Golijov: Letzte Runde, Vasks: Cellokonzert „Presence“, Haydn: Cellokonzert D-Dur, Schönberg: Verklärte Nacht op. 4

Blind gehört Alisa Weilerstein

„Ein Klang fast zum Essen“

Die Cellistin Alisa Weilerstein hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass sie erfährt, wer spielt weiter

Interview Alisa Weilerstein

Keine Zeit für Nettigkeiten

Die Cellistin Alisa Weilerstein schätzt das Musizieren mit Familienmitgliedern – und das nicht nur, weil der Vater ihr schon früh eine Begegnung mit Don Giovanni bescherte weiter

Rezension Alisa Weilerstein – J. S. Bach: Cellosuiten

Subjektiv

Alisa Weilerstein gelingt es, das Spektrum möglicher Deutungen innerhalb der sechs Suiten von Johann Sebastian Bach offenzulegen. weiter

CD-Rezension Alisa Weilerstein

Unglückliche Auswahl

Was hat Daniel Barenboim nur getrieben, Alisa Weilerstein für diese Aufnahme ausgerechnet Elgars Cellokonzert aufzudrängen? Jenes Werk, das seine verstorbene Frau Jacqueline du Pré einst berühmt machte und dessen packender Mitschnitt dank ihrer Verve und Intensität auf ewig mit ihrem Namen verbunden bleiben wird. Ein Anspruch, an dem die US-Amerikanerin… weiter