© Martin Jehnichen

Ensemble Amarcord

amarcord

Unter dem Namen amarcord („Ich erinnere mich“ im Dialekt der Emilia-Romagna) trat das im Herbst 1992 von ehemaligen Mitgliedern des Leipziger Thomanerchores gegründete Ensemble erstmals im Oktober 1993 auf. Im Zentrum der musikalischen Arbeit stehen Kompositionen aus der Zeit des Mittelalters und der Renaissance, sowie die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten, außerdem A-cappella-Arrangements weltweit gesammelter Volkslieder und bekannter Songs aus Rock, Pop, Soul und Jazz.

Das Vokalquintett ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, 2002 gewann es den Deutschen Musikwettbewerb, nachdem es bereits zwei Jahre zuvor mit dem Stipendium und der Aufnahme in die Bundesauswahl Konzerte junger Künstler des Deutschen Musikrates ausgezeichnet worden war. Meisterkurse bei den King's Singers und dem Hilliard Ensemble gaben der Gruppe wertvolle Impulse. Neben dem Gewandhausorchester und dem Thomanerchor zählt das Ensemble amarcord zu den wichtigsten Repräsentanten der Musikstadt Leipzig im In- und Ausland. Konzerttourneen führten die Sänger mittlerweile in über 50 Länder auf allen Kontinenten der Erde. Aus der Idee heraus, ihr 5-jähriges Jubiläum zusammen mit anderen Sängern zu feiern, initiierten die Musiker 1997 das Internationale Festival für Vokalmusik „a cappella“, das sich unter der künstlerischen Leitung der Gruppe zu einem der wichtigsten Festivals seiner Art entwickelt hat. Die CDs von amarcord werden beim Label apollon classics veröffentlicht.

Montag, 13.04.2020 15:00 Uhr Johann-Sebastian-Bach-Kirche Arnstadt
Freitag, 01.05.2020 20:00 Uhr Thomaskirche Leipzig

Eröffnungskonzert

a cappella
Samstag, 09.05.2020 19:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Abschlusskonzert

a cappella
Samstag, 30.05.2020 18:00 Uhr Georgenkirche Schwarzenberg
Samstag, 20.06.2020 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Von fremden Ländern und Menschen

amarcord, Philharmonischer Kinderchor Dresden,
Gunter Berger (Leitung)

Sonntag, 28.06.2020 17:00 Uhr Marienkirche Dohna
Mittwoch, 05.08.2020 19:30 Uhr Klosterkirche Dobbertin

800 Jahre Kloster Dobbertin

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Rezension amarcord & HK Gruber – Kurt Weill

Präzisionsfeuerwerk 2.0

Das Leipziger Herrenquintett amarcord ist in den besten Jahren, sodass man schon nach dem „Mahagonny-Songspiel“ weiche Knie hat. weiter

Internationales Festival für Vokalmusik „a cappella“ 2017

Gesang in Reinkultur

Kleinod für A-cappella-Fans: Das Festival zeigt eine Woche lang die gesamte Bandbreite dieser Gesangskunst in Konzerten, Vorträgen und einem Wettbewerb weiter

Porträt Amarcord

Im Reich der Spielzeugzäune

Das Ensemble amarcord hat sich längst in die erste Liga der deutschen Vokalgruppen gesungen – doch Eitelkeit und Allüren sind dem Quintett nach wie vor fremd weiter

CD-Rezension amarcord

Ausflug ins Mittelalter

Das Ensemble amarcord glänzt mit makelloser Into­nation und Tongebung sowie ideal ausgeglichenem Klang weiter

Ensembleporträt Amarcord

Von kleinen Mucken zum Echo Klassik

Das preisgekrönte Ensemble Amarcord weiter

CD-Rezension Amarcord

Groovige Weihnachten

Weihnachtslieder aus der ganzen Welt vertont das Gesangensemble amarcord mit Schwung und Witz weiter

CD-Rezension Ensemble amarcord

Prächtiger Raumklang

Lebendig: Das Ensemble amarcord beweist wieder einmal, dass sie Alte Musik neu erwecken können weiter