Bayerisches Staatsorchester

Bayerisches Staatsorchester

Es zählt zu den ältesten und renommiertesten Orchester weltweit: Die Wurzeln des Bayerischen Staatsorchesters reichen zurück ins Jahr 1523, als Ludwig Senfl Leiter der Münchner Kantorei wurde. Ab 1563 wurde Orlando di Lasso Leiter der Münchner Hofmusik und damit der Hofkapelle. Über 100 Jahre lang der Repertoireschwerpunkt des Orchesters auf Kirchenmusik. Erst 1653 fand in der Residenz mit Maccionis „L'Arpa festante“ die erste Opernaufführung in München statt. Ab 1762 trat das Orchester unter dem Namen „Hoforchester“ auf. Während der Regierungszeit König Ludwigs II., dirigierte Hans von Bülow am 10. Juni 1865 die Uraufführung von Tristan und Isolde und am 21. Juni 1868 die Uraufführung der „Meistersinger von Nürnberg“. Generalmusikdirektor von 1872 bis 1896 war Hermann Levi. Auf ihn folgten unter anderem Richard Strauss, Bruno Walter, Hans Knappertsbusch, Clemens Krauss, Wolfgang Sawallisch sowie Zubin Mehta, dessen Nachfolger ab 2007 Kent Nagano war. Seit 2013 ist Kirill Petrenko Bayerischer Generalmusikdirektor.
Sonntag, 02.10.2022 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Verdi: Don Carlo

Ildar Abdrazakov (Philipp II.), Stephen Costello (Don Carlos), Igor Golovatenko (Marquis de Posa), Rafał Siwek (Großinquisitor), Alexander Köpeczi (Ein Mönch), Krassimira Stoyanova (Elisabeth), Mirjam Mesak (Eboli), Galeano Salas (Graf von Lerma & Ein königlicher Herold), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Andrea Battistoni (Leitung), Jürgen Rose (Regie)

Dienstag, 04.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Rossini: La Cenerentola

Alasdair Kent (Don Ramiro), Florian Sempey (Dandini), Renato Girolami (Don Magnifico), Jessica Niles (Clorinda), Daria Proszek (Tisbe), Anna Goryachova (Cenerantola), Roberto Tagliavini (Alidoro), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Stefano Montanari (Leitung), Jean-Pierre Ponnelle (Regie)

Donnerstag, 06.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Rossini: La Cenerentola

Alasdair Kent (Don Ramiro), Florian Sempey (Dandini), Renato Girolami (Don Magnifico), Jessica Niles (Clorinda), Daria Proszek (Tisbe), Anna Goryachova (Cenerantola), Roberto Tagliavini (Alidoro), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Stefano Montanari (Leitung), Jean-Pierre Ponnelle (Regie)

Freitag, 07.10.2022 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Maximilian Hornung, Bayerisches Staatsorchester, Joseph Bastian

Werke von Adès, Elgar, Lekeu & Debussy

Samstag, 08.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Maximilian Hornung, Bayerisches Staatsorchester, Joseph Bastian

Werke von Adès, Elgar, Lekeu & Debussy

Sonntag, 09.10.2022 11:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Maximilian Hornung, Bayerisches Staatsorchester, Joseph Bastian

Werke von Adès, Elgar, Lekeu & Debussy

Sonntag, 09.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Rossini: La Cenerentola

Alasdair Kent (Don Ramiro), Florian Sempey (Dandini), Renato Girolami (Don Magnifico), Jessica Niles (Clorinda), Daria Proszek (Tisbe), Anna Goryachova (Cenerantola), Roberto Tagliavini (Alidoro), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Stefano Montanari (Leitung), Jean-Pierre Ponnelle (Regie)

Dienstag, 11.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Rossini: La Cenerentola

Alasdair Kent (Don Ramiro), Florian Sempey (Dandini), Renato Girolami (Don Magnifico), Jessica Niles (Clorinda), Daria Proszek (Tisbe), Anna Goryachova (Cenerantola), Roberto Tagliavini (Alidoro), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Stefano Montanari (Leitung), Jean-Pierre Ponnelle (Regie)

Mittwoch, 12.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Donizetti: Lucrezia Borgia

Erwin Schrott (Don Alfonso), Angela Meade (Lucrezia Borgia), Pavol Breslik (Gennaro), Teresa Iervolino (Maffio Orsini), Granit Musliu (Jeppo Liverotto), Christian Rieger (Apostolo Gazella), Andrew Hamilton (Ascanio Petrucci), Joel Williams (Oloferno Vitellozzo), Alexander Köpeczi (Gubetta), Liam Bonthrone (Rustighello), Bálint Szabó (Astolfo), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Antonino Fogliani (Leitung), Christof Loy (Regie)

Samstag, 15.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Donizetti: Lucrezia Borgia

Erwin Schrott (Don Alfonso), Angela Meade (Lucrezia Borgia), Pavol Breslik (Gennaro), Teresa Iervolino (Maffio Orsini), Granit Musliu (Jeppo Liverotto), Christian Rieger (Apostolo Gazella), Andrew Hamilton (Ascanio Petrucci), Joel Williams (Oloferno Vitellozzo), Alexander Köpeczi (Gubetta), Liam Bonthrone (Rustighello), Bálint Szabó (Astolfo), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Antonino Fogliani (Leitung), Christof Loy (Regie)

Opern-Kritik: Bayerische Staatsoper München – Peter Grimes

Außenseiter ohne Chance

(München, 6.3.2022) Stefan Herheim inszeniert an der Bayerischen Staatsoper in München Benjamins Brittens „Peter Grimes“. weiter

Orchester des Jahres

Bayerisches Staatsorchester von Deutschlandfunk Kultur ausgezeichnet

Das Bayerische Staatsorchester ist von Deutschlandfunk Kultur zum Orchester des Jahres 2017 gewählt worden. Die zum zweiten Mal verliehene Ehrung prämiert innovative Impulse im deutschen Musikleben weiter

Rezension Kirill Petrenko – Mahler: Sinfonie Nr. 7

Meilenstein

Kirill Petrenko und das Bayerische Staatsorchester bringen Mahlers Siebte mit bronzener Schönheit und einem unverwechselbar rhapsodischen wie transparenten Musizierverständnis zum Leuchten. weiter

CD-Rezension Kent Nagano

Nagano grübelt

Kent Nagano ist eben nicht unbedingt ein sinnlicher Schwelger, sondern eher ein sensibler Grübler weiter