Dresdner Kreuzchor

Wann genau der berühmte Dresdner Kreuzchor gegründet wurde, ist heute nicht mehr eindeutig zu bestimmten. Dass die Tradition des Chores jedoch mindestens 700 Jahre zurückreicht, gilt als gesichert, womit der Chor zu den fünf ältesten Knabenchören Europas zählt. Insgesamt besteht der Chor aus 125 – Kruzianer genannten – Mitgliedern im Alter zwischen neun und neunzehn Jahren, aufgeteilt in alle vier Stimmfächer von Sopran- bis zur Basslage. Gemeinsam wohnen die Mitglieder in dem choreigenen Alumnat und besuchen zusammen das evangelische Kreuzgymnasium. Zu den traditionellen Verpflichtungen des Chores gehören die Gestaltung der Musica Sacra für die Vespern sowie die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Dresdner Kreuzkirche. Der Chor deckt in den circa einhundert jährlich stattfindenden Konzerten ein breitgefächertes Repertoire vom Frühbarock bis hin zur Moderne ab, wofür täglich Probenarbeit, sowie Instrumental- wie auch Gesangsunterricht vorgeschrieben ist. Träger des Dresdner Kreuzchores ist die Stadt Dresden.

Freitag, 02.04.2021 16:00 Uhr Kreuzkirche Dresden

J. S. Bach: Matthäus-Passion BWV 244

Dresdner Kreuzchor, Dredner Philharmonie, Roderich Kreile (Leitung)

Porträt Dresdner Kreuzchor

O du fröhliche …

2016 feiert der Dresdner Kreuzchor seinen 800. Geburtstag. Zum Jubiläums-Auftakt laden die Knaben zum Adventskonzert ins Stadion weiter

CD-Rezension Dresdner Kreuzchor

Urwüchsiger Gesamtklang

Das Jubiläums-Album mit den Kreuzkantoren Rudolf Mauersberger, Martin Flämig und Roderich Kreile weiter

CD-REZENSION DRESDNER KREUZCHOR

Urwüchsiger Gesamtklang

Das Jubiläums-Album mit den Kreuzkantoren Rudolf Mauersberger, Martin Flämig und Roderich Kreile weiter