© Anne Dokter

Royal Concertgebouw Orchestra

Royal Concertgebouw Orchestra

Das Royal Concertgebouw Orchestra (RCO) ist das bedeutendste Sinfonieorchester der Niederlande. Es wurde 1888 gegründet, erster Chefdirigent war Willem Kes. Während der bemerkenswert langen Amtszeit von Willem Mengelberg (1895 bis 1945) kam es zu Weltruhm als eines der virtuosesten Orchester der Zeit. Seine Nachfolger Eduard van Beinum (1945 bis 1959), Bernard Haitink (1961 bis 1988), Riccardo Chailly (1988 bis 2004) und Mariss Jansons (2004 bis 2015) unterstrichen die Bedeutung des Klangkörpers unter den weltbesten Orchestern. Seit Beginn der Saison 2016/2017 hat der Italiener Daniele Gatti die Position des Chefdirigenten inne. Der außerordentlich runde Klang des Orchesters wurde und wird wesentlich geprägt durch seine Spielstätte, das 1888 eröffnete Amsterdamer Koninklijk Concertgebouw, nach dem das Orchester auch benannt ist. Zum 100-jährigen Jubiläum 1988 verlieh Königin Beatrix dem Orchester den Titel „Königlich“.

Freitag, 13.03.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Ivan Podyomov, Royal Concertgebouw Orchestra, Semyon Bychkov

Ravel: Le tombeau de Couperin, R. Strauss: Oboenkonzert D-Dur AV 144, Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

TV-Tipp: Gattis Antrittskonzert auf arte

Willkommen in Amsterdam!

In der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag zeigt arte um… weiter