© Ludwig Olah

Staatsphilharmonie Nürnberg

Staatsphilharmonie Nürnberg

Die Staatsphilharmonie Nürnberg ist das größte Orchester der Metropolregion Nürnberg und das zweitgrößte Opern- und Konzertorchester in Bayern. Seit der Spielzeit 2023/2024 steht der in der Region führende Klangkörper unter der Leitung von Generalmusikdirektor Roland Böer, der damit in einer Tradition renommierter Dirigentinnen und Dirigenten wie Hans Gierster, Christian Thielemann, Eberhard Kloke, Philippe Auguin, Christof Prick, Marcus Bosch und zuletzt Joana Mallwitz steht. Neben den etwa 150 jährlichen Opern- und Ballettaufführungen des Staatstheaters, präsentiert das Orchester philharmonische Konzerte in der Nürnberger Meistersingerhalle wie auch eine durch den Förderverein ins Leben gerufene Kammermusikserie. Darüber hinaus stehen zahlreiche Sonderprojekte und -konzerte auf dem Programm. Ein jährlicher Höhepunkt ist das Klassik-Open-Air, das seit 1999 in Kooperation mit dem Kulturreferat der Stadt Nürnberg stattfindet. Mit über 70.000 Besuchern ist es das größte Festival seiner Art in Europa.

Die Geschichte der Staatsphilharmonie Nürnberg reicht weit zurück, erste Nachweise der „Reichsstädtischen Ratsmusik Nürnbergs“ beziehen sich auf das Jahr 1377. Die Gründung der Staatsphilharmonie im heutigen Verständnis, fand jedoch erst nach der Eröffnung des heutigen Opernhauses statt, als das Stadttheaterorchester und das privat finanzierte „Philharmonische Orchester“ im Jahr 1922 zu den „Nürnberger Philharmonikern“ zusammengeführt wurden. Das Orchester hat beeindruckende internationale Erfolge erzielt, darunter die erste Aufführung von Wagners „Der Ring des Nibelungen“ in China. Im Jahr 2012 wurde zudem eine Orchesterakademie ins Leben gerufen, um talentierten jungen Musikern eine Ausbildung zu bieten. Mit dieser Erweiterung der Institution wurde das Orchester schließlich in die Staatsphilharmonie Nürnberg umbenannt. Darüber hinaus wurde auf Initiative von Mallwitz anlässlich des 100-jährigen Orchesterjubiläums die „Junge Staatsphilharmonie“ als hauseigenes Jugendorchester etabliert.

 
Samstag, 02.03.2024 20:00 Uhr Gustav-Adolf-Gedächtniskirche Nürnberg

Staatsphilharmonie Nürnberg, Roland Böer

Werke von Höller, Vaughan Williams, Ives, J. S. Bach, Strawinsky & Gabrieli

Sonntag, 10.03.2024 10:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

Tempo am Limit

Kinderkonzert
Sonntag, 10.03.2024 12:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

Tempo am Limit

Kinderkonzert
Montag, 11.03.2024 15:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

Musikalischer Damentee

Staatsphilharmonie Nürnberg

Dienstag, 12.03.2024 15:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

Musikalischer Damentee

Staatsphilharmonie Nürnberg

Freitag, 15.03.2024 20:00 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Liv Migdal, Staatsphilharmonie Nürnberg, Roland Böer

Werke von MacMillan, Bruch & Mendelssohn

Sonntag, 07.04.2024 11:00 Uhr Staatstheater Nürnberg
Dienstag, 09.04.2024 11:15 Uhr Staatstheater Nürnberg

Alles im Fluss

Jugendkonzert
Dienstag, 09.04.2024 9:30 Uhr Staatstheater Nürnberg

Alles im Fluss

Jugendkonzert
Montag, 15.04.2024 15:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

Musikalischer Damentee

Staatsphilharmonie Nürnberg

Kammerkonzert der Staatsphilharmonie Nürnberg

Fetzig wie ein Rockkonzert

Beim Kammerkonzert der Staatsphilharmonie Nürnberg geben drei Schlagwerker den Ton an. Sie spielen Werke von Tüür, Pärt und Schostakowitsch. weiter

Abschiedskonzert Joana Mallwitz

Mahler zum Abschied

Joana Mallwitz tritt zum letzten Mal als Chefdirigentin ans Pult der Nürnberger Staatsphilharmonie. weiter