#deinconcertiabend mit Danae und Kiveli Dörken

Musikalisches Krisentagebuch

Die Schwestern Danae und Kiveli Dörken führen ihre „Lockdown Diaries“ und spielen am 4.4. live aus Berlin bei #deinconcertiabend.

© Amanda Holmes

Kiveli und Danae Dörken

Kiveli und Danae Dörken

Die Trennung von Freunden und Familienmitgliedern fällt in diesen Tagen jedermann schwer. Wie beneidenswert ist man dann, wenn man die Schwester und Duopartnerin gleich vor Ort hat. So wie im Falle von Danae und Kiveli Dörken. Die beiden Pianistinnen, die sich eigentlich nicht gemeinsam in Berlin, sondern in Griechenland und Russland aufhalten sollten, machen aus der Krise das Beste und werden kreativ. Bei #deinconcertiabend präsentieren sie neben Werken von Mozart und Suk auch Stücke der griechischen Komponisten Theodorakis und Kalomiris.

Aus der Quarantäne schreibt Danae Dörken: „Wie viele Musiker wahrscheinlich auch empfinden wir in dieser Krise gerade vieles gleichzeitig. Natürlich gibt es eine gewisse Sorge angesichts des fehlenden Wissens, wie viele Konzerte und Veranstaltungen noch abgesagt werden müssen, und was das für uns kurz- und langfristig bedeutet. Aber wir spüren auch eine starke Dankbarkeit für die neu gewonnene Zeit, die man wiederum in neue Kreativität und in eine intensivere und stressfreie Beschäftigung miteinander kanalisieren kann.“

Lockdown Diaries

Diese Kreativität setzen die Dörken-Schwestern vor allem digital um: „Gerade blüht der Trend des Social Media-Konzerts auf, ein Format, das sicherlich auch nach der Coronakrise noch eine prägende Rolle spielen wird. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir heute die Mittel haben, trotz ,social distancing‘ auf diesem Wege gemeinsam Musik erleben zu können. ,Social distancing‘ muss nicht gleichzeitig soziale Isolierung bedeuten. Wir Künstler sind mit dafür zuständig, genau das zu unterstreichen und zu beweisen, dass das Leben trotz Coronakrise weitergeht!“

Doch nicht nur im Livestream sind die beiden Schwestern derzeit virtuell zu erleben. Auf Danae Dörkens Youtube-Kanal veröffentlichen sie ihre persönlichen „Lockdown Diaries“: Sie spielen vierhändig Klavier, stellen sich gegenseitig nicht ganz ernst gemeinte musikalische Herausforderungen oder sprechen über Alltagssituationen aus dem Musikerleben, etwa über Bühnenangst.

#deinconcertiabend

Sa. 4.4.2020, 19:30 Uhr
Danae & Kiveli Dörken (Klavier)

Hier geht’s zum Livestream

Programm:

Mozart: Sonate B-Dur für Klavier zu 4 Händen KV 358
Suk: Auszug aus „Erlebtes und Erträumtes“ op. 30
Kalomiris: 5 Préludes
Theodorakis: Zorba’s Dance (mit Tanzanleitung für zu Hause)

Termine

Donnerstag, 02.07.2020 20:00 Uhr Stadthalle Rheinberg

Auch interessant

Fußball-WM Spezial: Interview Danae & Kiveli Dörken

„Liszt bringt die ganzen weiblichen Fans durcheinander“

In unserem concerti-Spezial zur Fußball-WM 2018 lassen wir mehr oder weniger ballverrückte Künstler zu Wort kommen. Heute: die Pianisten-Schwestern Danae und Kiveli Dörken weiter

Kommentare sind geschlossen.