TV-Tipp 15.12.: Doku zu Akustik und Klangdesign auf 3sat

Die Kunst der Akustik

Hörgenuss gibt es nicht geschenkt. Eine Dokumentation stellt die Arbeit von Akustikern vor, die Saalklänge konstruieren.

© ZDF/Accentus Music/Michael Bommers

Akustiker Yasuhisa Toyota plant den Klang der neuen Moskauer Philharmonie

Akustiker Yasuhisa Toyota plant den Klang der neuen Moskauer Philharmonie

Musik ist Akustik. Und ohne Akustik findet Musik einfach nicht statt, weil sie den Klang trägt, der Klang ist. So wichtig der optische Reiz eines Opernhauses oder eines Konzertsaals ist – die Klangkonzepte, die den Musiktempeln zu Grunde liegen, sind von grundlegender Bedeutung für unser Konzerterlebnis. Deshalb präsentiert 3sat in einer neuen Dokumentation die hohe Kunst des Sounddesigns.

Neue Tonschönheit

Die meisten Häuser Europas sind altehrwürdig. Es ist aber nicht so, dass ihre Akustik unveränderlich wäre. Die erst im Januar 2018 neu eröffnete Staatsoper Unter den Linden Berlin erhielt im Zuge einer jahrelangen Generalsanierung auch ein neues akustisches Profil. Dirigent Daniel Barenboim, der musikalische Hausherr, beauftragte Martijn Vercammen mit einer Optimierung. Wie und warum er dafür die Saaldecke um fünf Meter anhob und zugleich das Erscheinungsbild des Zuschauerraums weitestgehend unangetastet ließ, erzählt er im Film von Günter Atteln.

© Gordon Welters

Nachhallgalerie der Staatsoper Unter den Linden Berlin

Nachhallgalerie der Staatsoper Unter den Linden Berlin

Direkt am Wasser steht die junge Schöne unter den Konzerthäusern, die Hamburger Elbphilharmonie. Das majestätische Gebäude mit der gläsernen Fassade ist seit der Eröffnung der Shootingstar unter den Musikzentren. Hier prägte der Japaner Yasuhisa Toyota das Sounduniversum im großen Saal. Seine modernen Vorstellungen unterscheiden sich grundlegend von den Idealen früherer Zeiten, weshalb das hohe Haus der Hansestadt einzigartig ist.

Akustik gestalten – Klang für Moskau

Auch nach Italien führt die Reise, in die legendäre Mailänder Scala, und nach Russland. Valery Gergiev führt die Zuschauer durch den Rohbau der neuen Philharmonie. Der Stardirigent koordinierte den Bau des inzwischen fertiggestellten und am 8. September 2018 eröffneten Hauses. Der „Konzertsaal Sarjadje“ beherbergt ein Tonstudio, zwei Konzerthallen und ist in eine große, neu gestaltete Parkanlage eingebettet.

Für die Musikpraxis gibt die Saalakustik die Rahmenbedingungen vor. Davon erzählt die 24-jährige Cellistin Anastasia Kobekina. Die russische Musikerin gibt Einblicke, wie sie ihr Spiel an die jeweiligen individuellen Bedingungen eines Raumes anpasst. Ein weiterer Themenschwerpunkt der Dokumentation ist das Sounddesign der Großindustrie. Diese lässt Geräusche, wie sie beim Schließen einer Autotür oder beim herzhaften Biss in ein Würstchen entstehen, gezielt konstruieren. Denn die dabei entstehenden Hörerlebnisse haben einen größeren Einfluss auf uns, als wir meinen.

concerti-Tipp:

Weinberg oder Schuhkarton? Die Suche nach der perfekten Akustik
Sa. 15.12.2018, 21:30 Uhr
3sat

Auch interessant

Kino: Das Vorspiel

Der Drang, perfekt zu sein

Am 23. Januar startet „Das Vorspiel“ im Kino, ein Film von Ina Weisse mit Nina Hoss in der Hauptrolle. weiter

Multimedia 15.1.: Gedenkkonzert für Mariss Jansons BR Klassik

Gedenkkonzert für Mariss Jansons

Zu Ehren ihres verstorbenen Chefdirigenten Mariss Jansons führen Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Mahlers „Auferstehungssinfonie“ auf. weiter

Klassik-Charts Januar 2020

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im Januar 2020

Erhebungszeitraum: 6.12.–9.1.2020 weiter

Kommentare sind geschlossen.