Empfindsamer Beethoven

Rezension ATOS Trio – Beethoven: Klaviertrios Vol. 1 & 2

Empfindsamer Beethoven

Das ATOS Trio präsentiert keinen überrumpelnd-überwältigenden Beethoven, sondern eher einen empfindsam mit eleganten Linien.

Das ATOS Trio legt zwei Doppel-CDs mit Beethoven-Trios vor. Die bereits vor drei Jahren entstandenen Mitschnitte stammen aus der Londoner Wigmore Hall und zeichnen sich vor allem durch Geschlossenheit und Feinsinn aus. Dies ist kein robust-orchestraler, überrumpelnd-überwältigender Beethoven, eher ein nach innen gewendeter, empfindsam, gerundeter, ein Beethoven der eleganten Linien und des flüssigen Vortrags, der vor allem das Lyrische ausleuchtet. Diesen Ansatz verfolgen die drei Musiker, deren Zusammenspiel geradezu blind erfolgt, mit großer Konsequenz. Nicht von ungefähr geraten dadurch die langsamen Sätze zu stillen Zentren. Der Mitteilungsschwerpunkt vollzieht sich also oft an der Grenze des Versiegens und Verstummens. Verhaltener vermitteln sich dagegen die Elementarimpulse Beethovens, sein Brio. Die Variationswerke op. 44 und op. 121a sind in dieser Edition nicht enthalten.

© Steven Haberland

Beethoven: Klaviertrios Vol. 1 & 2
Klaviertrios Nr. 2, 4-6
Klaviertrios Nr. 1, 3 & 7

ATOS Trio
Wigmore Hall Live

Auch interessant

Radio-Tipp 21.1.: Interpretationen im Vergleich BR-Klassik

Im Vergleich

Klassikhörer stehen vor der Frage: Welche Aufnahme ihres Lieblingswerks ist am spannendsten? Christine Lemke-Matwey vergleicht Interpretationen von Beethovens vierter Sinfonie. weiter

Online- & TV-Tipp Ludwig van auf arte

Von Opus 1 bis Opus 138

Wer im Fernsehen oder Internet über das Jahr verteilt die eine oder andere Beethoven-Dosis sucht, ist bei arte bestens aufgehoben. weiter

Die BTHVN Woche in Bonn

Der ganze Beethoven

Bei der BTHVN Woche 2020 wird das gesamte kammermusikalische Schaffen des Komponisten erklingen. weiter

Kommentare sind geschlossen.