Klingende Meditationen

Rezension Bertrand Chamayou – Messiaen: Vingt Regards sur l'Enfant-Jésus

Klingende Meditationen

Pianist Bertrand Chamayou liefert einen eindrucksvollen Beitrag zum 30. Todestag des französischen Komponisten Olivier Messiaen.

Das ist nicht bloß ein Messiaen-Doppelalbum, sondern eine vielschichtige Erkundung des 1992 verstorbenen französischen Meisters. Dessen raumgreifenden Klavierzyklus „Vingt regards sur l’enfant-Jésus“ – eine pianistische Tour de force, zwanzig klingende Meditationen über das „Jesuskind“, die gut zwei Stunden umfassen – umrahmt Bertrand Chamayou mit Hommagen an Messiaen. Darin spiegelt sich der Widmungsträger. Alleine der Zyklus von Messiaen erfordert eine immense Klangimagination, um die vielfältigen Stimmungen einzufangen, und enormen dramaturgischen Weitblick, um die Intensität nicht abflachen zu lassen. Chamayou verfügt über beides. Die dramatischen Schilderungen kommen genauso deutlich hervor wie die verinnerlichten, kontemplativen Momente, die ekstatischen Seiten, verzücktes Flackern, die intensiv schimmernden Flächen und rhythmisch zupackende Klangfelder. Chamayou hat das alles im Griff.

© Marco Borggreve/Erato Warner Classics

Bertrand Chamayou

Bertrand Chamayou

Messiaen: Vingt Regards sur l’Enfant-Jésus

Bertrand Chamayou (Klavier)
Warner

Weitere Rezensionen

Rezension Bertrand Chamayou – Good Night

Gute Nacht

Bertrand Chamayous Suche nach aussagekräftigen Stücken zum Thema Nacht gipfelt in diesem Album mit sechzehn Klavierwerken zwischen dem 19. und 21. Jahrhundert. weiter

CD-Rezension Bertrand Chamayou – Saint-Saëns

Funkelnd

Bertrand Chamayou macht mit viel Transparenz und klug gestaffelten Verläufen klar, dass Saint-Saëns eine Neubewertung verdient hat. weiter

CD-Rezension Bertrand Chamayou

In der Ahnung reift die Kraft

Sehr beeindruckend: Bertrand Chamayou hat Ravels sämtliche Klavierwerke aufgenommen weiter

Termine

Dienstag, 14.02.2023 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Bertrand Chamayou

Biennale der Berliner Philharmoniker
Sonntag, 12.03.2023 11:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Bertrand Chamayou, Belcea Quartet

Schostakowitsch: Klavierquintett op. 57, Franck: Klavierquintett f-Moll

Mittwoch, 19.04.2023 20:00 Uhr Residenz München

Bertrand Chamayou, Belcea Quartet

Prokofjew: Streichquartett Nr. 1 h-Moll op. 50, Beethoven: Streichquartett Nr. 7 F-Dur op. 59/1 „Rasumowsky“, Franck: Klavierquintett f-Moll

Donnerstag, 20.04.2023 19:30 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin

Bertrand Chamayou, Belcea Quartet

Haydn: Quartett C-Dur Hob. III:32 op. 20/2, Beethoven: Quartett F-Dur op. 59/1, Franck: Klavierquintett f-Moll M 7

Freitag, 07.07.2023 19:30 Uhr Regentenbau Bad Kissingen

Auch interessant

Porträt Bertrand Chamayou

„Bei Ravel bin ich zu Hause“

Der französische Pianist Bertrand Chamayou hat sich nicht nur mit Musik seines Lieblingskomponisten einen Namen erspielt weiter

Kommentare sind geschlossen.