Mitreißendes Plädoyer

Rezension Hans-Christoph Rademann C. P. E. Bach Magnificat

Mitreißendes Plädoyer

Zum 300. Geburtstag feiert eine Spitzenaufnahme den größten Meister der Frühklassik

Das Jubiläumsjahr 2014 bietet eine große Chance, Carl Philipp Emanuel Bach endlich gebührend zu würdigen und ihn aus dem Status „ein Sohn von“ zu befreien. Diese Chance hat das Label harmonia mundi mit einer starken CD-Produktion genutzt. Sie präsentiert drei Meisterwerke, die das Ausnahmeniveau des frühklassischen Genies (doch, so darf man ihn ruhig nennen!) belegen. Im Magnificat vereint Bach bildhafte Textausdeutung, kantable Melodien und kontrapunktische Meisterschaft, im Chorstück Heilig, heilig, heilig zaubert er berückende Klangwirkungen – und in der Sinfonie D-Dur überrascht er den Hörer mit stürmischer Energie. Wie virtuos die Akademie für Alte Musik Berlin da losfetzt, ist ebenso beeindruckend wie der Auftritt des RIAS Kammerchores, dem Hans-Christoph Rademann ein breites Farbspektrum entlockt. Für einen emotionalen Höhepunkt sorgt die junge Altistin Wiebke Lehmkuhl, die in der Arie Suscepit Israel mit ihrem wunderbar warmen Timbre betört. Dass nicht alle Solisten an ihr Ausnahmeniveau heranreichen, ist Kritik auf höchstem Niveau. Am begeisternden Gesamteindruck ändert es nichts. 

C. P. E. Bach: Magnificat, „Heilig ist Gott“ & Sinfonie Wq. 183 Nr. 1
RIAS Kammerchor, AKAMUS Berlin, Elizabeth Watts (Sopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), Lothar Odinius (Tenor), Markus Eiche (Bariton), Hans-Christoph Rademann (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Howard Arman – Mozart: Requiem

Klarheit und Kühle

Howard Arman erschafft eine sterile, fast jeder Spiritualität bare und interessante Strukturskizze basierend auf Mozarts „Requiem“ mit exzellenten Chorleistungen. weiter

Rezension Justin Doyle – Händel: Messiah

Ohne Spektakel

Justin Doyle zeigt in Händels „Messiah“ eine ausgeprägte Vorliebe für von ihm mit Distinktion und unaufdringlicher Noblesse gestaltete Feinheiten. weiter

Rezension Hans-Christoph Rademann – Johannes-Passion

Johannes, die Vierte

Hans-Christoph Rademann hat sich diesmal für Bachs vierte Fassung der „Johannes-Passion“ von 1749 entschieden, die er mit Fantasie und dramaturgischem Feinsinn füllt. weiter

Termine

Sonntag, 06.12.2020 17:00 Uhr Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

Akademie für Alte Musik Berlin

Dall’Abaco: Concerto in D-Dur op. 6/12, Porpora: Stelle lucide für Sopran & Streicher, Durante: Concerto a cinque Nr. 3 Es-Dur, Händel: Gloria in excelsis deo, Corelli: Concerto grosso op.6/8, Vivaldi: Laudate pueri RV 600

Freitag, 11.12.2020 19:30 Uhr Peterskirche Leipzig

Es ist ein Ros

Dresdner Kammerchor, Hans-Christoph Rademann (Leitung)

Freitag, 11.12.2020 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Händel: Messiah HWV 56 (Auszüge)

Julia Doyle (Sopran), Tim Mead (Altus), Thomas Hobbs (Tenor), Roderick Williams (Bass), RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Justin Doyle (Leitung)

Samstag, 12.12.2020 19:30 Uhr Annenkirche Dresden

Es ist ein Ros

Dresdner Kammerchor, Hans-Christoph Rademann (Leitung)

Mittwoch, 16.12.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Händel: Messiah HWV 56

Julia Doyle (Sopran), Tim Mead (Altus), Thomas Hobbs (Tenor), Roderick Williams (Bass), RIAS Kammerchor Berlin, Akademie für Alte Musik Berlin, Justin Doyle (Leitung)

Mittwoch, 23.12.2020 19:30 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin

Roberta Mameli, Akademie für Alte Musik Berlin

Dall’Abaco: Concerto D-Dur op. 6/12, Porpora: Stelle lucide, Vivaldi: Concerto Madrigalesco d-Moll RV 129, Laudate pueri RV 600, Händel: Gloria in excelsis deo, Corelli: Concerto grosso g-Moll op. 6/8 „Fatto per la notte di natale“

Freitag, 01.01.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Neujahrskonzert

RIAS Kammerchor, Justin Doyle (Leitung)

Dienstag, 12.01.2021 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Xenia Löffler, Raphael Alpermann, Akademie für Alte Musik Berlin, Georg Kallweit

Werke von Janitsch, C. P. E. Bach, Janitsch, Graun J. C. Bach & J. S. Bach

Mittwoch, 13.01.2021 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Xenia Löffler, Raphael Alpermann, Akademie für Alte Musik Berlin, Georg Kallweit

Werke von Janitsch, C. P. E. Bach, Janitsch, Graun J. C. Bach & J. S. Bach

Donnerstag, 14.01.2021 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Xenia Löffler, Raphael Alpermann, Akademie für Alte Musik Berlin, Georg Kallweit

Werke von Janitsch, C. P. E. Bach, Janitsch, Graun J. C. Bach & J. S. Bach

Auch interessant

RIAS Kammerchor in Berlin

Sechs Chöre lobpreisen Salzburg an der Spree

Der RIAS Kammerchor lässt Bibers „Missa Salisburgensis“ im Berliner Dom erstrahlen. weiter

Vecchis „Tragicomedia L’Amfiparnaso“ im Märkischen Museum

Wenn das Töchterchen nicht wie der Vater will

Mit Vecchis Madrigalkomödie „Tragicomedia L’Amfiparnaso“ lässt der RIAS Kammerchor die Comedia dell’Arte musikalisch aufblühen weiter

Internationale Bachakademie Stuttgart

„Mont Blanc der Kirchenmusik“

Am 21.3.2017 feiert Johann Sebastian Bach seinen 332. Geburtstag. Die Internationale Bachakademie begeht diesen Tag mit der Aufführung eines seiner bedeutendsten Werke, der „h-Moll-Messe“ weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *