Kluge Gestaltung

CD-Rezension Igor Levit

Kluge Gestaltung

Eigen, aber nicht eigenwillig, überlegt und fantasievoll: Igor Levit stemmt die sechs Bach-Partiten

Igor Levit liebt vornehmlich musikalisch anspruchsvolle Hürden. Pianistisches Fast-Food ist nicht seine Sache. Und so hat er sich nach seinem Debüt-Album mit spätem Beethoven nun für die sechs Partiten von Johann Sebastian Bach entschieden und sucht nun nach einem Platz zwischen Gould und Schiff. Er findet ihn sogar. Jedem Takt dieser Doppel-CD merkt man an, dass er sich unendlich viele Gedanken gemacht hat, dass er die moderaten Tempi in den Allemande-Sätzen genau erwogen und die Kunst der barocken Ornamentik gewissenhaft studiert hat. Seine Basslinien plätschern nicht nur gefällig dahin, sie sind ein bewusst mit-gestaltendes Element, die Melodielinien formt Levit betont gesanglich, eingebunden in eine stimmige Phrasierung. Levit ist kein Epigone, der sich irgendwo zwischen den großen Interpreten sein Plätzchen sucht, er gestaltet diese Werke eigen, aber nicht eigenwillig, überlegt und fantasievoll.

Bach: Partiten
BWV 825-830

Igor Levit (Klavier)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Igor Levit – Beethoven: Klaviersonaten

Beethoven mit Überraschungen

Igor Levit hat sämtliche Beethoven-Klaviersonaten aufgenommen und deren Musik in ihren unzähligen Facetten farbenreich aufgefächert. weiter

CD-Rezension Goldberg-Variationen im Vergleich

Mal glitzern, mal hölzern

Igor Levit beherzt, Lars Vogt bedächtig und beide mit äußerst variablem Anschlag, Alexandre Tharaud kann da nicht mithalten weiter

CD-Rezension Igor Levit

Feuer auf Replay

Igor Levit - ein junger Wilder, der dem Alterswerk Beethovens seinen Feueratem einhaucht und dabei so manchen Pianisten-Klassiker vergessen macht weiter

Auch interessant

Igor Levit spielt Beethoven-Sonaten in der Elbphilharmonie

Auf Pfaden mit akuter Absturzgefährdung wandeln

Als Ausblick auf Beethovens 250. Geburtstag eröffnet Igor Levit in Hamburg seinen Sonaten-Zyklus. weiter

concerti Oktober-Ausgabe 2018

Druckfrisch: die concerti Oktober-Ausgabe!

Freuen Sie sich auf unsere Oktober-Ausgabe mit spannenden Interviews, interessanten Künstler- und Festivalporträts, neuen Opernkritiken und vielen Termintipps. weiter

Interview Igor Levit

„Dann lerne ich lieber Absurditäten-Repertoire“

Igor Levit hat eine klare Vorstellung dessen, was er als Künstler und Mensch will – ganz unabhängig davon, was die Allgemeinheit erwartet weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *