Mit Honigschmelz

Rezension Ilker Arcayürek – The Path of Life

Mit Honigschmelz

Das Album „The Path of Life“ von Tenor Ilker Arcayürek und Pianist Simon Lepper ist ein eigens zusammengestellter Zyklus aus Schubert-Liedern. Eine Art individuelle Winterreise, die Herz und Gemüt bewegt.

Im Popbereich würde man von einem Konzeptalbum sprechen: Tenor Ilker Arcayürek hat mit Simon Lepper am Klavier einen eigenen Zyklus zusammengestellt, eine Art individuelle Winterreise: Unterschiedliche Schubert-Werke werden thematisch neu angeordnet zu einem „Pfad des Lebens“, so der Titel dieser CD. Ilker Arcayüreks schlanker Tenor klingt silbrig mit Honigschmelz, seine Stimme setzt er mit unverstellter Emotion und direktem Ausdruck ein. Und das so souverän, dass die Melodien wie spontane Äußerungen wirken, dass selbst Fragiles oder Schroffes in die Interpretation eingebracht werden können. Simon Lepper bringt dazu den Klavierpart federnd und pulsierend, farbenreich, charaktervoll. Beide Künstler ergänzen sich stimmig in ihrem Zugriff. Ein Anspieltipp, der wirklich unter die Haut geht: Der Wanderer. Das Album, das gleichzeitig Gedichtband und Fotobüchlein ist, bewegt Herz und Gemüt in dieser bleiernen Corona-Zeit.

© Janina Laszlo

Ilker Arcayürek

Ilker Arcayürek

The Path of Life
Lieder von Schubert

Ilker Arcayürek (Tenor) & Simon Lepper (Klavier)
Prospero

Auch interessant

Festival Alte Musik Knechtsteden 2020

In Erwartung des Lichts

Das Festival Alte Musik Knechtsteden entfesselt Stürme. weiter

Reportage Ballett John Neumeier

Flamme der Kreativität

Als eine der ersten Compagnien nahm das Hamburg Ballett nach der Zwangspause wieder den Probenbetrieb auf. weiter

TV-Tipp 2.5.: Franz Schubert – Ein unvollendetes Leben

Verkanntes Genie

In seinem kurzen Leben komponierte Franz Schubert eine große Anzahl unterschiedlicher Werke. Deren Erfolge erlebte er nicht mehr. weiter

Kommentare sind geschlossen.