Liszt neu entdecken

Rezension Jonas Kaufmann – Liszt: Lieder

Liszt neu entdecken

Jonas Kaufmann und Pianist Helmut Deutsch arbeiten Gegensätze heraus und brechen so eine Lanze für den oft unterschätzten Lied-Komponisten Franz Liszt.

„Freudvoll und leidvoll“ – der Titel dieser Liszt-Vertonung ist Programm für dieses Album. Jonas Kaufmann und Pianist Helmut Deutsch arbeiten Gegensätze heraus und brechen so eine Lanze für den oft unterschätzten Lied-Komponisten Franz Liszt. An Text-Vorlagen von hohem Popularitätsgrad mangelt es nicht. „Über allen Gipfeln ist Ruh‘“, „Es war ein König in Thule“, „Die Loreley“ – genug bekannte Titel, die nur eben in den Vertonungen durch Liszt weniger bekannt sind. Kaufmann gelingt es gegenüber früheren Alben, eigene Schwächen weitgehend in den Griff zu bekommen, die leisen Töne etwa, die weniger hauchig klingen, oder die Piano-Stellen in der Höhe. Sein Zusammenspiel mit Deutsch erfolgt tadellos, weil beide in diesen Liedern einen Liszt entdecken, der mit äußerlichem Virtuosengeflitter nichts gemein hat. Genau da sollte man ansetzen, will man den Wert dieser Lieder hervorheben.

© Gregor Hohenberg/Sony Classical

Jonas Kaufmann

Jonas Kaufmann

Liszt: Freudvoll und Leidvoll
Lieder von Liszt

Jonas Kaufmann (Tenor), Helmut Deutsch (Klavier)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Jonas Kaufmann & Ludovic Tézier – Insieme

Heroen in Purpurfarben

Auf „Insieme" beflügeln Tenor Jonas Kaufmann und Bariton Ludovic Tézier ihre künstlerische Freundschaft mit italienischen Opernduetten. weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Selige Stunde

Fleißarbeit

Eher ein Feierabend-Vergnügen von Jonas Kaufmann, der es nach stratosphärischen Bühnenleistungen im romantischen Repertoire besser wissen müsste. weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Verdi: Otello

Persönlichkeitsstarker Otello

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie eindrucksvoll, sowohl in den gewaltigen Ausbrüchen als auch in den gefährlich leisen Tönen. weiter

Termine

Freitag, 23.12.2022 15:00 Uhr Isarphilharmonie München
Donnerstag, 29.12.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Silvesterkonzert

Jonas Kaufmann (Tenor), Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko (Leitung)

Freitag, 30.12.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Silvesterkonzert

Jonas Kaufmann (Tenor), Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko (Leitung)

Samstag, 31.12.2022 17:30 Uhr Philharmonie Berlin

Silvesterkonzert

Jonas Kaufmann (Tenor), Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko (Leitung)

Sonntag, 08.01.2023 18:00 Uhr Festspielhaus Baden-Baden

Jonas Kaufmann, Ludovic Tézier, Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, …

Verdi: Auszüge aus „La forza del destino“, „I vespri siciliani“ & „Otello“, Ponchielli: Auszüge aus „La Gioconda“

Samstag, 11.02.2023 19:30 Uhr Orangerie Herrenhausen Hannover

Schubert: Winterreise D 911

Samuel Hasselhorn (Bariton), Helmut Deutsch (Klavier)

Sonntag, 19.03.2023 20:00 Uhr Haus Wahnfried Bayreuth

Katharina Ruckgaber, Helmut Deutsch

Lieder von Széchényi & Liszt

Donnerstag, 11.05.2023 20:00 Uhr Fruchthalle Kaiserslautern

Juliane Banse, Helmut Deutsch

Lieder von Mozart, R. Strauss u. a.

Freitag, 12.05.2023 19:30 Uhr Laeiszhalle Hamburg
Montag, 15.05.2023 19:30 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Jonas Kaufmann, Deutsche Staatsphilharmonie, Jochen Rieder

Arien, Duette und Ouvertüren aus italienischen Opern

Auch interessant

Opern-Kritik: Teatro San Carlo – Otello

Von der Sucht der Selbstzerstörung

(Neapel, 10.12.2021) Heldentenor Jonas Kaufmann, Filmregisseur Mario Martone und Maestro Michele Mariotti verlegen den späten Verdi im armen italienischen Süden fulminant in die Gegenwart. weiter

Kino-Tipp: It's Christmas! – Weihnachten mit Jonas Kaufmann

Stille Nacht im Kinosaal

„It's Christmas – Weihnachten mit Jonas Kaufmann“ ist am 11. und 12. Dezember in ausgewählten Kinos zu erleben. weiter

Interview Jonas Kaufmann

„Muss ich immer stolz sein auf das, was ich kann?“

Jonas Kaufmann ist nicht nur Startenor, sondern kann Dirigierpulte bauen und hat auch schon mal vor Affen Mahler interpretiert, wie er erklärt. weiter

Kommentare sind geschlossen.