Jonas Kaufmann

Jonas Kaufmann

Lockenkopf und Dreitagebart: The Daily Telegraph bezeichnete ihn als „World’s greatest tenor“ und Le Monde als "Wundertenor". Jonas Kaufmann hält die Opernwelt in Atem. Seit seinem Debüt an der Metropolitan Opera 2006 in „La traviata“ gehört Jonas Kaufmann zu den Topstars der Klassik. 1969 in München geboren, absolvierte er sein Gesangsstudium in seiner Heimatstadt.

Ob Lohengrin, Parsifal oder Siegmund, Don Carlo, Alvaro oder Des Grieux, Don José oder Werther – Jonas Kaufmanns intensive Rollenporträts sind international ein Begriff; seine Rollendebüts, zuletzt als Andrea Chénier in London, werden via Rundfunk, TV und Kino weltweit übertragen.

Seine Vielseitigkeit ist auf zahlreichen Aufnahmen dokumentiert, die durchweg mit so renommierten Preisen wie dem Gramophone Award ausgezeichnet wurden. Mehrmals kürten ihn die Fachzeitschriften Opernwelt, Diapason und Musical America sowie die Jurys der International Opera Awards und des ECHO Klassik zum Sänger des Jahres.

So viel Einsatz fordert aber auch seinen Tribut: Nach mehreren Erkrankungen der Stimmbänder, hatte Jonas Kaufmann sein Comeback Anfang Januar 2017 in der Lohengrin-Premiere der Opéra National de Paris. Privat verbringt der technikbegeisterte Tenor am liebsten Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden.
Freitag, 30.09.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Britten: Peter Grimes

Jonas Kaufmann (Peter Grimes), Rachel Willis-Sørensen (Ellen Orford), Christopher Purves (Balstrode), Susan Bickley (Auntie), Lindsay Ohse (1. Nichte), Sarah Gilford (2. Nichte), Kevin Conners (Bob Boles), Brindley Sherratt (Swallow), Jennifer Johnston (Mrs. Sedley), Paul Groves (Horace Adams), Sean Michael Plumb (Ned Keene), Daniel Noyola (Hobson), Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, James Conlon (Leitung), Stefan Herheim (Regie)

Dienstag, 04.10.2022 20:00 Uhr Kurhaus Bad Wörishofen

Jonas Kaufmann, Helmut Deutsch

Festival der Nationen
Sonntag, 16.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Puccini: La fanciulla del West

Malin Byström (Minnie), Claudio Sgura (Jack Rance), Jonas Kaufmann (Dick Johnson), Kevin Conners (Nick), Bálint Szabó (Ashby), Tim Kuypers (Sonora), Roberto Covatta (Trin), Roman Chabaranok (Sid), Benjamin Taylor (Bello), Andres Agudelo (Harry), Jonas Hacker (Joe), Martin Snell (Happy), Blake Denson (Larkens), Daniel Noyola (Billy Jackrabbit), Emily Sierra (Wowkle), Sean Michael Plumb (Jake Wallace), Thomas Mole (José Castro), Ulrich Reß (Ein Postillon), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Daniele Rustioni (Leitung), Andreas Dresen (Regie)

Donnerstag, 20.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Puccini: La fanciulla del West

Malin Byström (Minnie), Claudio Sgura (Jack Rance), Jonas Kaufmann (Dick Johnson), Kevin Conners (Nick), Bálint Szabó (Ashby), Tim Kuypers (Sonora), Roberto Covatta (Trin), Roman Chabaranok (Sid), Benjamin Taylor (Bello), Andres Agudelo (Harry), Jonas Hacker (Joe), Martin Snell (Happy), Blake Denson (Larkens), Daniel Noyola (Billy Jackrabbit), Emily Sierra (Wowkle), Sean Michael Plumb (Jake Wallace), Thomas Mole (José Castro), Ulrich Reß (Ein Postillon), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Daniele Rustioni (Leitung), Andreas Dresen (Regie)

Sonntag, 23.10.2022 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Puccini: La fanciulla del West

Malin Byström (Minnie), Claudio Sgura (Jack Rance), Jonas Kaufmann (Dick Johnson), Kevin Conners (Nick), Bálint Szabó (Ashby), Tim Kuypers (Sonora), Roberto Covatta (Trin), Roman Chabaranok (Sid), Benjamin Taylor (Bello), Andres Agudelo (Harry), Jonas Hacker (Joe), Martin Snell (Happy), Blake Denson (Larkens), Daniel Noyola (Billy Jackrabbit), Emily Sierra (Wowkle), Sean Michael Plumb (Jake Wallace), Thomas Mole (José Castro), Ulrich Reß (Ein Postillon), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Daniele Rustioni (Leitung), Andreas Dresen (Regie)

Freitag, 28.10.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Puccini: La fanciulla del West

Malin Byström (Minnie), Claudio Sgura (Jack Rance), Jonas Kaufmann (Dick Johnson), Kevin Conners (Nick), Bálint Szabó (Ashby), Tim Kuypers (Sonora), Roberto Covatta (Trin), Roman Chabaranok (Sid), Benjamin Taylor (Bello), Andres Agudelo (Harry), Jonas Hacker (Joe), Martin Snell (Happy), Blake Denson (Larkens), Daniel Noyola (Billy Jackrabbit), Emily Sierra (Wowkle), Sean Michael Plumb (Jake Wallace), Thomas Mole (José Castro), Ulrich Reß (Ein Postillon), Bayerischer Staatsopernchor, Bayerisches Staatsorchester, Daniele Rustioni (Leitung), Andreas Dresen (Regie)

Donnerstag, 15.12.2022 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Puccini: Tosca

Sondra Radvanovsky (Floria Tosca), Jonas Kaufmann (Mario Cavaradossi), Bryn Terfel (Baron Scarpia), Brent Michael Smith (Cesare Angelotti), Valeriy Murga (Mesner), Martin Zysset (Spoletta), Aksel Daveyan (Sciarrone), Benjamin Molonfalean (Hirtenknabe), Chor & Kinderchor der Oper Zürich, Gianandrea Noseda (Leitung), Robert Carsen (Regie)

Samstag, 17.12.2022 19:30 Uhr Opernhaus Zürich

Puccini: Tosca

Sondra Radvanovsky (Floria Tosca), Jonas Kaufmann (Mario Cavaradossi), Bryn Terfel (Baron Scarpia), Brent Michael Smith (Cesare Angelotti), Valeriy Murga (Mesner), Martin Zysset (Spoletta), Aksel Daveyan (Sciarrone), Benjamin Molonfalean (Hirtenknabe), Chor & Kinderchor der Oper Zürich, Gianandrea Noseda (Leitung), Robert Carsen (Regie)

Dienstag, 20.12.2022 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Puccini: Tosca

Sondra Radvanovsky (Floria Tosca), Jonas Kaufmann (Mario Cavaradossi), Bryn Terfel (Baron Scarpia), Brent Michael Smith (Cesare Angelotti), Valeriy Murga (Mesner), Martin Zysset (Spoletta), Aksel Daveyan (Sciarrone), Benjamin Molonfalean (Hirtenknabe), Chor & Kinderchor der Oper Zürich, Gianandrea Noseda (Leitung), Robert Carsen (Regie)

Freitag, 23.12.2022 15:00 Uhr Isarphilharmonie München
Festival Vaduz Classic 2022

Hochkultur auf dem Parkhausdach

Das Festival Vaduz Classic lockt mit hochkarätigen Stars. weiter

Opern-Kritik: Teatro San Carlo – Otello

Von der Sucht der Selbstzerstörung

(Neapel, 10.12.2021) Heldentenor Jonas Kaufmann, Filmregisseur Mario Martone und Maestro Michele Mariotti verlegen den späten Verdi im armen italienischen Süden fulminant in die Gegenwart. weiter

Kino-Tipp: It's Christmas! – Weihnachten mit Jonas Kaufmann

Stille Nacht im Kinosaal

„It's Christmas – Weihnachten mit Jonas Kaufmann“ ist am 11. und 12. Dezember in ausgewählten Kinos zu erleben. weiter

Interview Jonas Kaufmann

„Muss ich immer stolz sein auf das, was ich kann?“

Jonas Kaufmann ist nicht nur Startenor, sondern kann Dirigierpulte bauen und hat auch schon mal vor Affen Mahler interpretiert, wie er erklärt. weiter

TV-Tipp 15.9.: 3Sat überträgt Jonas Kaufmanns Berliner Waldbühnen Konzert

Dolce Vita in Berlin

Jonas Kaufmann und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin bringen den süßen Klang Italiens ins heimische Wohnzimmer weiter

Glosse: Leider ohne Garantie – Regen bei Open Air Festivals

Wassermusik statt Open Air Vergnügen

Der Jahrhundertsommer hat uns in den Büros ordentlich ins Schwitzen gebracht. Doch war das wenigstens eine Genussgarantie für Open Air Konzerte? Leider nein, die Sonnentage sind begrenzt. Geschichten von Regen aus heiterem Himmel weiter

Das war der ECHO Klassik 2017

Champions League der Klassik

Auch in diesem Jahr war die ECHO Klassik-Verleihung ein Treffen der großen Stars der internationalen der Musikszene. Thomas Gottschalk moderierte einen feierlichen Galaabend in der Hamburger Elbphilharmonie weiter

ECHO Klassik 2017: Jonas Kaufmann

Italian Lover

Jonas Kaufmann ist der deutsche Opernexportschlager schlechthin. Aber nicht nur die Bühnen dieser Welt reißen sich um ihn – auch seine Alben wie etwa „Dolce Vita“ sind extrem beliebt weiter

ECHO Klassik 2017

Kunst der Unterhaltung

Die Aufteilung von klassischer Musik in seicht und anspruchsvoll muss aufhören. Die diesjährigen Ehrungen des ECHO Klassik sind da ein guter Anfang weiter

ECHO Klassik 2017

And the winners are …

Die Preisträger des ECHO Klassik 2017 stehen fest. Neben Kent Nagano, Maurizio Pollini und Joyce DiDonato erhält auch Jonas Kaufmann die begehrte Trophäe. Die Verleihung findet am 29. Oktober in der Elbphilharmonie statt weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Liszt: Lieder

Liszt neu entdecken

Jonas Kaufmann und Pianist Helmut Deutsch arbeiten Gegensätze heraus und brechen so eine Lanze für den oft unterschätzten Lied-Komponisten Franz Liszt. weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Selige Stunde

Fleißarbeit

Eher ein Feierabend-Vergnügen von Jonas Kaufmann, der es nach stratosphärischen Bühnenleistungen im romantischen Repertoire besser wissen müsste. weiter

Rezension Jonas Kaufmann – Verdi: Otello

Persönlichkeitsstarker Otello

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie eindrucksvoll, sowohl in den gewaltigen Ausbrüchen als auch in den gefährlich leisen Tönen. weiter

Rezension Jonas Kaufmann & Wiener Philharmoniker – Wien

Wien allein

Jonas Kaufmann besingt charmant die Donau-Metropole mit einem Reigen von Stolz bis Strauss, von Kálmán bis Kreisler. weiter

Rezension Hugo Wolf: Italienisches Liederbuch

Klingende Miniaturen

Diana Damrau, Jonas Kaufmann und Helmut Deutsch, drei unbestrittene Größen der Liedinterpretation, entdecken Hugo Wolfs Zyklus neu. weiter

CD-Rezension Jonas Kaufmann – L'Opéra

Viel Wärme

Warm, höhenstark, aber nicht gellend, mit gleichmäßig schwingendem Vibrato wirbt Jonas Kaufmann für die Musik von Gounod, Bizet und Co. weiter

Buch-Rezension Oper – aber wie?

Individuelle Innenansichten

Wie unterschiedlich die Herangehensweise an die Opernarbeit sein kann, beweisen diese Gespräche, die Richard Lorber mit Künstlern geführt hat weiter

CD-Rezension Jonas Kaufmann: Dolve Vita

Entspannt

Charmant: Jonas Kaufmann drückt italienischen Evergreens seinen ganz eigenen Stempel auf weiter

DVD-Rezension Jonas Kaufmann: La Forza del Destino

Verdis Dramaturgen

Das Traumpaar Anja Harteros und Jonas Kaufmann brilliert in der Münchner Aufführung von Verdis La Forza del Destino weiter

CD-Rezension Jonas Kaufmann - Nessun Dorma

Bronzener Tenor

Jonas Kaufmanns Expressivität wirkt spontan und echt – das Orchester der Akademie von Santa Cecilia begleitet geschmeidig weiter