Persönlichkeitsstarker Otello

Rezension Jonas Kaufmann – Verdi: Otello

Persönlichkeitsstarker Otello

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie eindrucksvoll, sowohl in den gewaltigen Ausbrüchen als auch in den gefährlich leisen Tönen.

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie sensibel und kraftvoll. Eindrucksvoll gelingen ihm die Wechsel von den nie durch Flucht in Brüllen und Röcheln bewältigten Ausbrüchen zu den zärtlichen und auch gefährlich leisen Tönen für die Szenen mit Desdemona und Otellos Selbstmord. Verletzlichkeit, Zynismus und das Aufbäumen des „Löwen von Venedig“ werden durch Kaufmanns kantable wie intelligente Deklamation zu einem persönlichkeitsstarken Pfeiler der jüngeren „Otello“-Diskografie. Diese Charakterzeichnung überragt das gesamte Ensemble: Carlos Álvarez‘ recht zahme Diabolik für den Erzschurken Iago, Federica Lombardis fast kindliche Makellosigkeit für Desdemona und Laparit Avetisyans sehr hellstimmigen Naivling Cassio. Mit dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia schärft Antonio Pappano Verdis Wendigkeit und entlarvt Schönklang als Illusion. Ein Relief mit staubfreien Kerben.

© Gregor Hohenberg/Sony Classical

Jonas Kaufmann

Jonas Kaufmann

Verdi: Otello

Jonas Kaufmann, Carlos Álvarez, Federica Lombardi, Virginie Verrez, Coro dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio Pappano (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Jonas Kaufmann & Wiener Philharmoniker – Wien

Wien allein

Jonas Kaufmann besingt charmant die Donau-Metropole mit einem Reigen von Stolz bis Strauss, von Kálmán bis Kreisler. weiter

Rezension Hugo Wolf: Italienisches Liederbuch

Klingende Miniaturen

Diana Damrau, Jonas Kaufmann und Helmut Deutsch, drei unbestrittene Größen der Liedinterpretation, entdecken Hugo Wolfs Zyklus neu. weiter

CD-Rezension Antonio Pappano – Bernstein: Sinfonien 1-3

Emanzipiert

Das Orchester der Accademia Nazionale di Santa Cecilia und Antonio Pappano haben die drei Sinfonien von Leonard Bernstein aufgenommen. weiter

Termine

Montag, 13.07.2020 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper
Sonntag, 19.07.2020 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Korngold: Die tote Stadt (abgesagt)

Münchner Opernfestspiele
Samstag, 25.07.2020 16:00 Uhr Bayerische Staatsoper
Mittwoch, 29.07.2020 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper
Mittwoch, 09.09.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Igor Levit, Coro & Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia …

Busoni: Klavierkonzert mit Männerchor op. 39, Beethoven: Große Fuge B-Dur op. 133, Schönberg: Fünf Orchesterstücke op. 16

Mittwoch, 30.09.2020 19:30 Uhr Brucknerhaus Linz

Kian Soltani, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio …

Chabrier: España, Bizet: Sinfonie C-Dur, R. Strauss: Don Quixote für Violoncello und Orchester op. 35

Donnerstag, 08.10.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Mahler: Sinfonie Nr. 7 e-Moll

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano (Leitung)

Freitag, 09.10.2020 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Mahler: Sinfonie Nr. 7 e-Moll

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano (Leitung)

Samstag, 10.10.2020 11:00 Uhr Semperoper Dresden

Mahler: Sinfonie Nr. 7 e-Moll

Sächsische Staatskapelle Dresden, Antonio Pappano (Leitung)

Montag, 09.11.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Yuja Wang, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio …

Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur, Wagner: Ouvertüre zu „Das Liebesverbot“, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Auch interessant

Interview Jonas Kaufmann

„Muss ich immer stolz sein auf das, was ich kann?“

Jonas Kaufmann ist nicht nur Startenor, sondern kann Dirigierpulte bauen und hat auch schon mal vor Affen Mahler interpretiert, wie er erklärt. weiter

concerti Klassik Daily mit Holger Wemhoff – Folge 17 mit Antonio Pappano

„Ich bin es gewohnt, mit 200 km/h zu arbeiten“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 17 mit Antonio Pappano. weiter

Im Kino: „Die Walküre“ Live aus dem Royal Opera House

Exquisite Starbesetzung

Am 28. Oktober wird „Die Walküre“ von Richard Wagner ab 20:15 Uhr live aus dem Royal Opera House weltweit im Kino übertragen weiter

Kommentare sind geschlossen.