ECHO Klassik 2017

And the winners are …

Die Preisträger des ECHO Klassik 2017 stehen fest. Neben Kent Nagano, Maurizio Pollini und Joyce DiDonato erhält auch Jonas Kaufmann die begehrte Trophäe. Die Verleihung findet am 29. Oktober in der Elbphilharmonie statt

© Svea Pietschmann/ZDF

Thomas Gottschalk mit dem ECHO

Thomas Gottschalk

Die Deutsche Phono-Akademie und das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) haben heute die Preisträger des ECHO Klassik 2017 bekannt gegeben. Joyce DiDonato etwa wurde zur „Sängerin des Jahres“ gekürt, während Matthias Goerne „Sänger des Jahres“ ist. Maurizio Pollini darf sich für sein aktuelles Chopin-Album ebenso über einen Echo freuen wie Lucas Debargue, der zum „Nachwuchskünstler Klavier“ ernannt wurde. Kent Nagano indes ist „Dirigent des Jahres“. Den Preis für Nachwuchsförderung erhält in diesem Jahr TONALi. Für sein Album „Dolce Vita“ wurde Jonas Kaufmann mit dem Echo für den „Bestseller des Jahres“ bedacht. Hier gelangen Sie zur kompletten Preisträgerliste.

ECHO Klassik 2017: Preisverleihung in der Elbphilharmonie

„Klassische Musik gehört zum großartigen Erbe und zu den unverrückbaren Grundlagen unserer Kultur“, so BVMI-Geschäftsführer Florian Drücke.„Die Künstlerinnen und Künstler, die in diesem Jahr mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet werden, zählen zu denjenigen, die sich im Musikjahr 2016/17 um dieses Erbe besonders verdient gemacht haben. Durch ihre Interpretationen haben sie dem Publikum zahlreiche Werke der traditionellen klassischen Musikliteratur, aber auch der New Classics in spannender Weise nahegebracht.

Die Trophäen werden am Sonntag, dem 29. Oktober, im Rahmen einer Gala in der Elbphilharmonie in Hamburg verliehen. Das ZDF überträgt die Verleihung am selben Abend ab 22 Uhr. Gastgeber ist auch in diesem Jahr Thomas Gottschalk, der den ECHO Klassik bereits zum vierten Mal präsentiert.

Termine

Sonntag, 06.09.2020 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper
Donnerstag, 10.12.2020 20:00 Uhr Gasteig München

Weihnachtskonzert

Jonas Kaufmann (Tenor), Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Jochen Rieder (Leitung)

Dienstag, 22.12.2020 19:30 Uhr Hannover Congress Centrum
Dienstag, 29.06.2021 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Tristan und Isolde (Premiere)

Münchner Opernfestspiele
Sonntag, 04.07.2021 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Tristan und Isolde

Münchner Opernfestspiele
Donnerstag, 08.07.2021 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Tristan und Isolde

Münchner Opernfestspiele
Dienstag, 13.07.2021 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Tristan und Isolde

Münchner Opernfestspiele
Freitag, 30.07.2021 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Der wendende Punkt

Münchner Opernfestspiele
Samstag, 31.07.2021 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Tristan und Isolde

Münchner Opernfestspiele
Samstag, 31.07.2021 17:00 Uhr Max-Joseph-Platz München

Wagner: Tristan und Isolde

Münchner Opernfestspiele

Auch interessant

News: Musikpreis ECHO wird nicht mehr verliehen

Der ECHO wird abgeschafft!

Nun ist es offiziell: der Musikpreis ECHO wird nach dem Antisemitismus-Skandal in seiner jetzigen Form abgeschafft weiter

Das war der ECHO Klassik 2017

Champions League der Klassik

Auch in diesem Jahr war die ECHO Klassik-Verleihung ein Treffen der großen Stars der internationalen der Musikszene. Thomas Gottschalk moderierte einen feierlichen Galaabend in der Hamburger Elbphilharmonie weiter

ECHO Klassik 2017: Brigitte Fassbaender

Ein Leben für die Musik

Heute Abend erhält die legendäre Mezzosopranistin Brigitte Fassbaender den ECHO Klassik für ihr Lebenswerk weiter

Rezensionen

Rezension Jonas Kaufmann – Verdi: Otello

Persönlichkeitsstarker Otello

Jonas Kaufmann gestaltet die fordernde Titelpartie eindrucksvoll, sowohl in den gewaltigen Ausbrüchen als auch in den gefährlich leisen Tönen. weiter

Rezension Jonas Kaufmann & Wiener Philharmoniker – Wien

Wien allein

Jonas Kaufmann besingt charmant die Donau-Metropole mit einem Reigen von Stolz bis Strauss, von Kálmán bis Kreisler. weiter

Rezension Hugo Wolf: Italienisches Liederbuch

Klingende Miniaturen

Diana Damrau, Jonas Kaufmann und Helmut Deutsch, drei unbestrittene Größen der Liedinterpretation, entdecken Hugo Wolfs Zyklus neu. weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *