Startseite » Rezensionen » Aus Liebe zur Musik

Buch-Rezension Kent Nagano

Aus Liebe zur Musik

Rundumschlag von Maestro Nagano: Angefangen bei persönlichen Gedanken über Musik bis hin zu Gesprächen mit Politikern

vonJulia Hellmig,

Nicht aus Eitelkeit, sondern vielmehr aus tiefster Überzeugung sieht sich Kent Nagano als Botschafter der Musik, genauer gesagt der klassischen Musik. Im sehr persönlichen ersten Teil erzählt er auf sympathische und ehrliche Weise von der musikalischen Omnipräsenz, die ihn seit frühester Kindheit umgeben und ihn erst zu jenem großen Musikvermittler unserer Zeit hat werden lassen. Diesen selbstverständlichen Umgang mit Musik wünscht er sich für jeden (jungen) Menschen, weswegen der zweite Teil zu einem eindringlichen Appell für eine nachhaltige Klassikszene gerät. Dabei holt er zu einem Rundumschlag aus, angefangen bei persönlichen Gedanken zu Komponisten sowie seinen früheren Wirkungsstätten, über die Frage nach neuronaler Wirkungsweise von Musik, bis hin zu Gesprächen mit Wissenschaftlern und Politikern über Musik. Auch wenn Nagano das Rad nicht neu erfunden hat – Denkanstöße gibt er allemal.

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Dichterliebe am Klavier

Kristjan Randalu widmet sich dem Liederzyklus von Robert Schumann und interpretiert ihn erstmals instrumental – erweitert durch eigene Improvisationen.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!