Glückliche Ausgrabung

CD-Rezension Kent Nagano

Glückliche Ausgrabung

Spannende historische Randnotiz: Iberts und Honeggers vergessene Erfolgsoper von 1937

Die wiederentdeckte, musikalisch schwer einzuordnende, einzige Zusammenarbeit zweier wesentlicher Komponisten ausgerechnet an einem patriotischen Sujet – Napoleon II. im Exil – ist schon aufgrund der historischen Situation kurz vor dem zweiten Weltkrieg hoch spannend. Dazu lässt diese Musik immer wieder aufhorchen. Sei es mit der von ironisierenden Trompeten unterminierten langen Walzerfolge im dritten Akt, mit dem seltsam kreisenden Beginn des vierten Aktes oder dem unheimlich leuchtenden Chorsatz an dessen Ende. Die Produktion markiert den Beginn einer intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Label Decca, dem Orchester Symphonique de Montréal und ihrem langjährigen Chefdirigenten Kent Nagano, der mit Verve und Sensibilität dirigiert. Gesungen wird idiomatisch und auf gutem Niveau. Die Tremolo-Neigung der Sopranistin Anne-Catherine Gillet in der Titelrolle bleibt allerdings Geschmackssache.

Honegger/Ibert: L´Aiglon
Anne-Catherine Gillet & Hélène Guilmette (Sopran), Marie-Nicole Lemieux (Alt), Marc Barrard & Etienne Dupuis (Bariton), Philippe Sly (Bass-Bariton), Orchestre Symphonique de Montréal, Kent Nagano
Decca (2 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Mari Kodama – Beethoven

Kammermusikalische Intimität

Die emotionale Verbundenheit von Kent Nagano und Mari Kodama ist Beethovens Klavierkonzerten deutlich anzumerken. weiter

Rezension Kent Nagano – Boris Godunow

Packende Ereignisse

Kent Nagano präsentiert aus Göteborg, wo er Erster Gastdirigent ist, mit glänzenden Kräften einen mitreißenden und unter die Haut gehenden „Boris Godunow“. weiter

Rezension Kent Nagano – Widmann: Arche

Muskelspiele

Die Spielfreude und die Wucht der Aufführung von Jörg Widmanns Oratorium „Arche“ aus der Elbphilharmonie wirken auch auf CD. weiter

Termine

Montag, 21.09.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

molto agitato

Katharina Konradi, Jana Kurucová, Matthias Klink & Georg Nigl (Gesang), Valery Tscheplanowa (Schauspiel), Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung), Frank Castorf (Regie)

Mittwoch, 23.09.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

molto agitato

Katharina Konradi, Jana Kurucová, Matthias Klink & Georg Nigl (Gesang), Valery Tscheplanowa (Schauspiel), Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung), Frank Castorf (Regie)

Samstag, 26.09.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

molto agitato

Katharina Konradi, Jana Kurucová, Matthias Klink & Georg Nigl (Gesang), Valery Tscheplanowa (Schauspiel), Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung), Frank Castorf (Regie)

Sonntag, 27.09.2020 16:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Ain Anger, Till Fellner, Estnischer Nationaler Männerchor RAM, Philharmonisches …

Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 13 b-Moll op. 113 „Babi Jar“, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58

Montag, 28.09.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Ain Anger, Till Fellner, Estnischer Nationaler Männerchor RAM, Philharmonisches …

Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 13 b-Moll op. 113 „Babi Jar“, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58

Freitag, 09.10.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Pretty Yende, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano

Beethoven: Coriolan-Ouvertüre op. 62, Konzertarie „Ah! Perfido” op. 65 & Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Sonntag, 11.10.2020 18:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Schönberg: Pierrot lunaire & Poulenc: La voix humaine (Premiere)

Marie-Dominique Ryckmanns (Die Frau 1), Nicole Chevalier (Die Frau 2), Anja Silja (Die Frau 3), Kent Nagano (Leitung), Luis August Krawen & Georges Delnon (Regie)

Donnerstag, 15.10.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Schönberg: Pierrot lunaire & Poulenc: La voix humaine

Marie-Dominique Ryckmanns (Die Frau 1), Nicole Chevalier (Die Frau 2), Anja Silja (Die Frau 3), Kent Nagano (Leitung), Luis August Krawen & Georges Delnon (Regie)

Samstag, 17.10.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Schönberg: Pierrot lunaire & Poulenc: La voix humaine

Marie-Dominique Ryckmanns (Die Frau 1), Nicole Chevalier (Die Frau 2), Anja Silja (Die Frau 3), Kent Nagano (Leitung), Luis August Krawen & Georges Delnon (Regie)

Freitag, 23.10.2020 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg

Schönberg: Pierrot lunaire & Poulenc: La voix humaine

Marie-Dominique Ryckmanns (Die Frau 1), Nicole Chevalier (Die Frau 2), Anja Silja (Die Frau 3), Kent Nagano (Leitung), Luis August Krawen & Georges Delnon (Regie)

Auch interessant

concerti Klassik Daily mit Holger Wemhoff – Folge 23 mit Kent Nagano

„Wir wollen den Kontakt mit dem Publikum halten“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 23 mit Kent Nagano. weiter

Opern-Kritik: Salzburger Festspiele – Die Bassariden

Götter sind auch nur Menschen

(Salzburg 16.8.2018) Die Salzburger Festspiele präsentieren die englischsprachige Fassung einschließlich des Intermezzos von Hans-Werner Henzes Oper „Die Bassariden“ in der Inszenierung von Krzysztof Warlikowski mit Kent Nagano und den Wiener Philharmonikern weiter

ECHO Klassik 2017: Kent Nagano

Glutvolle Sinnlichkeit

In diesem Jahr wird Kent Nagano für seine Einspielung von Strauss’ Alpensinfonie mit dem ECHO Klassik als „Dirigent des Jahres“ ausgezeichnet weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *