Grandios intensiv

Rezension Tetzlaff & Vogt – Dvořák: Klaviertrios

Grandios intensiv

Grandios instrumentiert – und ebenso gespielt: Lars Vogt, Christian Tetzlaff und Schwester Tanja spielen Dvořáks Klaviertrios Nr. 3 und 4.

Sie kennen sich wie aus dem Effeff. Merkt man. Auf ihrer neuen CD widmen sich Lars Vogt, Geiger Christian Tetzlaff und Schwester Tanja am Cello den Klaviertrios Nr. 3 und 4 von Antonín Dvořák, zwei Werke von sinfonischen Ausmaßen, grandios instrumentiert – und hier ebenso gespielt. Da wechseln die Farben mit einer Selbstverständlichkeit und Intensität, dass man sich gern beim Staunen verliert. Die tänzerischen Momente, die gerade im „Dumky“-Trio reich gesät sind, gehen mit dem Dvořák-eigenen Melos bei ihren häufigen Wechseln eine wunderbare Allianz ein. Das hat Schwung und Melancholie, hier verbinden sich Kraft und Trost, Orchestrales und kammermusikalisch Feinnerviges. Einzelne helle Geigentupfer schälen sich ebenso heraus wie das bassgesättigte Klavier, dazu immer wieder warm grundierend das Cello, das einige Kantilenen exklusiv für sich verbuchen kann. Kammermusik at its best!

Dvořák: Klaviertrios Nr. 3 & 4

Christian Tetzlaff (Violine), Tanja Tetzlaff (Violoncello), Lars Vogt (Klavier)
Ondine

Auch interessant

Ukrainian Freedom Orchestra in der Münchner Isarphilharmonie

(Klang-)Kultur wider die Barbarei

Die Deutschlandpremiere des Ukrainian Freedom Orchestra in der Münchner Isarphilharmonie ist der bewegende Auftakt einer großen internationalen Tournee, die den Klangkörper vom Konzerthaus Berlin über die Elbphilharmonie bis in die USA führt. weiter

TV-Tipp 3sat 9.7.: Eröffnungskonzert Rheingau Musik Festival 2022

Lobgesang im Kloster

Zur Eröffnung des diesjährigen Rheingau Musik Festivals spielt das hr-Sinfonieorchester mit Chefdirigent Alain Altinoglu Werke von Dvořák und Mendelssohn. 3sat überträgt im TV. weiter

TV-Tipp 16.6. 3sat: Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker 2022

Von Walzer bis Tango

Andris Nelsons dirigiert zum ersten Mal das traditionelle Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Park vor Schloss Schönbrunn. weiter

Kommentare sind geschlossen.