TV-Tipp 3Sat 7.10.: Igor Levit & Wiener Philharmoniker in Prag

Gastkonzert an historischem Ort

Im Prager Rudolfinum begeistern Igor Levit und die Wiener Philharmoniker mit Werken von Brahms und Dvořák.

© Felix Broede

Igor Levit

Igor Levit

Als Kulturbotschafter ihres Heimatlandes Österreich verstehen es die Wiener Philharmoniker, mit ihren Gastkonzerten außerhalb ihrer Heimat an ganz besonderen Orten zu begeistern. So trat der legendäre Klangkörper unter der Leitung von Dirigent Jakub Hrůša jüngst im September mit Starpianist Igor Levit im historischen Rudolfinum in Prag auf.

Das Gebäude, 1885 von Kronprinz Rudolf von Österreich eröffnet, zählt heute zu den bedeutendsten Gebäuden der tschechischen Neorenaissance. Ein Jahr nach der Eröffnung fand hier das erste Konzert der Tschechischen Philharmonie statt, damals unter der Leitung von Antonín Dvořák. Und so durfte beim Gastspiel der Wiener Philharmoniker ein Werk des böhmischen Komponisten nicht fehlen. Neben Johannes Brahms’ zweitem Klavierkonzert stand Dvořáks achte Sinfonie auf dem Programm.

Eine Aufzeichnung des Konzerts in dem prachtvollen Bau sendet 3sat am 7. Oktober ab 20:15 Uhr.

concerti-Tipp:

Konzert der Wiener Philharmoniker mit Igor Levit aus Prag
Sa.7.10., 20:15 Uhr
3sat

Termine

Samstag, 24.02.2024 11:00 Uhr Konzertkirche Neubrandenburg

Gegen das Schweigen. Gegen Antisemitismus

Igor Levit (Klavier), Neubrandenburger Philharmonie u. a.

Dienstag, 27.02.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Igor Levit

Mahler/Stevenson: Adagio aus Sinfonie Nr. 10 Fis-Dur, Hindemith: Suite op. 26 „1922“, Beethoven/Liszt: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Samstag, 02.03.2024 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Augustin Hadelich, Sächsische Staatskapelle Dresden, Jakub Hrůša

Bartók: Violinkonzert Nr. 2, Dvořák: Nocturne H-Dur op. 40, Honegger: Sinfonie Nr. 3

Sonntag, 03.03.2024 11:00 Uhr Semperoper Dresden

Augustin Hadelich, Sächsische Staatskapelle Dresden, Jakub Hrůša

Bartók: Violinkonzert Nr. 2, Dvořák: Nocturne H-Dur op. 40, Honegger: Sinfonie Nr. 3

Montag, 04.03.2024 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Augustin Hadelich, Sächsische Staatskapelle Dresden, Jakub Hrůša

Bartók: Violinkonzert Nr. 2, Dvořák: Nocturne H-Dur op. 40, Honegger: Sinfonie Nr. 3

Donnerstag, 21.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Igor Levit

Mahler: Sinfonie Nr. 10, Hindemith: Suite 1922 op. 26, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Freitag, 22.03.2024 19:30 Uhr Neue Universität Heidelberg

Igor Levit

Heidelberger Frühling
Dienstag, 26.03.2024 19:00 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg
Donnerstag, 28.03.2024 17:00 Uhr Neue Universität Heidelberg

Igor Levit, Leonkoro Quartet

Heidelberger Frühling
Samstag, 30.03.2024 19:00 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Rezensionen

Rezension Frank Peter Zimmermann – Strawinsky: Violinkonzert

Rundum gelungen

Frank Peter Zimmermann und die Bamberger Symphoniker unter Jakub Hrůša bilden eine ideale Allianz in Werken von Strawinsky, Bartók und Martinů. weiter

Rezension Wiener Philharmoniker – Neujahrskonzert 2024

Neujahrskonzert mit Neuheiten-Charakter

Prosit Neujahr! Dirigent Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker bereichern das traditionelle Repertoire mit neuen Farbakzenten beim Neujahrskonzert 2024. weiter

Rezension Christian Thielemann - Bruckner: Sämtliche Sinfonien

Umfassend

Zum Bruckner-Jahr 2024 legen Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker ihre erste Gesamteinspielung aller Sinfonien des Linzers vor. weiter

Kommentare sind geschlossen.